3. Saatguttauschbörse in Bautzen vom VEN e.V.

Saatguttauschbörse in Bautzen

Saatgut tauschen fetzt! Man kann so neue Sorten entdecken und sich gemeinschaftlich mit anderen Gärtnern auf die kommende Saison freuen! Entsprechend fieberte ich dem Termin der nächsten Saatguttauschbörse entgegen. Das ist immer ein wunderbarer  Startschuss ins neue Gartenjahr. Der Sinn einer solchen Tauschbörse ist es, regionale erhaltenswerte Pflanzen-Sorten zu bewahren und weiter zu vermehren. Saatgut aus unserer Region ist gut an unsere klimatischen Verhältnisse und Bodenvorraussetzungen angepasst. Die Pflanzen werden resistenter gegen Krankheiten und schmecken aromatischer und reichhaltiger und vererben ihre Angepasstheit an die nächste Generation – deshalb sollte man als Gärtner selbst Saatgut von den besten Pflanzen mit den schönsten Früchten sammeln um so die Qualität seiner eigenen Gartenpflanzen von Jahr zu Jahr zu erhöhen.

Nachdem ich letztes Jahr in den Verein zur Erhaltung der Nutzpflanzenvielfalt (VEN) e.V. eingetreten bin (der diese Tauschbörse organisiert), weil ich es für eine gute und unterstützenswerte Sache halte, freute ich mich dieses Jahr besonders auf dieses Event. Also angekommen, mit aufgebaut und dann den eigenen Tausch-Tisch aufgebaut! Ich hatte 2 Slowakische Bratkürbisse mitgebracht, die man später auch verkosten konnte sowie selbst gebastelte Samenbomen mit selbst gesammelten Blumensamen. 2 Fotoalben mit den „Erfolgen“ des letzten Gartenjahres rundeten mein Tischchen ab. Die anderen Tauscher kamen auch schon bald und in nullkommanix war die Tauschbörse fertig eingerichtet.

Schon Minuten nach der Eröffnung um 14 Uhr füllte sich der Raum im Mehrgenerationenhaus in Bautzen und es wurde getauscht und gefachsimpelt.

DSCF1952

Herr Berger, der Organisator der Tauschbörse, sprach einige Eröffnungsworte und begrüßte auch Frau Gisbers vom Verein Gartenkultur Königshain. Dort wurde direkt am Königshainer Schloß ein großer Kräutergarten eingerichtet und wenn alles klappt, dürfen wir im Spätsommer dort zur Kräuter-Saatguternte erscheinen! Am 20. Juli 2014 findet übrigens im Kräutergarten in Königshain das jährliche Kräuterfest statt!

Vortrag Bienen Saatguttauschbörse 2014 Bautzen

Herr Schieback, mein Imkerlehrer, hielt einen Vortrag rund um die Honigbiene. Der Raum platzte aus allen Nähten! Mit so vielen Besuchern hatte keiner gerechnet – der Zuspruch war enorm und damit auch das Interesse an regionalen Gemüsesorten!

Saatgutquiz des VEN Regionalgruppe Ostsachsen

Am Stand des VEN konnte man sein Saatgutwissen beim Saatgutquiz unter Beweis stellen. Habe einige der zu ratenden Samenkörner auch zum ersten Mal gesehen :-) Eine gute Möglichkeit, sein Wissen aufzufrischen und auch unbekanntes Saatgut von Pflanzen, die man schon oft gegessen hat, kennenzulernen.

Samentütchen auf der Saatguttauschbörse

Und so sah es auf den Tausch-Tischen aus. Ausschliesslich selbst geerntetes, selektiertes und vermehrtes Saatgut von Sorten, die auf unser Klima eingestellt sind, wurden getauscht. Die Palette ging von Tomatensamen über Gemüse bis hin zu Kräutersamen. Es ist immer ein Spaß, die Tische nach interessanten Sorten zu durchsuchen, die man selbst noch nicht probiert hat. Ich kam so auch vor 2 Jahren zu meinen ersten Samen der Bautzener Kastengurke, die ich seit dem jedes Jahr im Garten anpflanze!

Saatguttauschbörse Bautzen 2014

Es steckt viel Arbeit dahinter, so viel Saatgut zu sammeln, trocknen, einzutüten und zu beschriften. Respekt an alle Erhalter, die hier unentgeltlich Saatgut tauschen und mit helfen, die Artenvielfalt in unseren Gärten zu erhalten. Jeder im Raum hatte Geschichten zu seinem Saatgut zu erzählen und gab noch Anbautipps mit auf den Weg. Man konnte auch schön über das vergangene Gartenjahr fachsimpeln und Erfahrungen austauschen.

Samenbomben

An meinem Stand hatte ich meine Parzelle94-Samenbomben ausgelegt.  Die hatte ich aus Lehm, Erde und selbst gesammeltem Blumensaatgut selbst hergestellt und im Heizungskeller getrocknet. Sie waren ruck zuck verteilt. Auch das Fotoalbum mit vielen Fotos aus dem Garten und Bienenfotos (fast alles hier im Blog zu sehen) wurde oft durchgeblättert und führte zu vielen interessanten Gesprächen!

DSCF1972

Hier meine Ausbeute der diesjährigen Tauschbörse – danke nochmal an alle, mit denen ich tauschen durfte. Es sind wiedermal viele Schätzchen dabei, ich kann es nicht erwarten, alle auszusäen ;-)

Habe die Pflanzennamen verlinkt, so daß ihr gleich schauen könnt, wie die jeweiligen Pflanzen mal aussehen werden.

Böhmischer Strunk

Ein tschechischer Kohlrabi, der keine Knolle bekommt, sondern einen Strunk. Er soll sehr lecker sein und nicht verholzen!

Koriander

Hatte ich schonmal im Garten, jedoch vergessen, Saatgut zu sammeln. Koriander gehört in jeden Garten.

Baumspinat

Das ist ein Spinat, der bis zu 2 Meter hoch wird und das ganze Jahr über geerntet werden kann. Aus den Strünken kann man Spazierstöcke machen! ;-)

Gemüsepastinake

Hatte ich noch nie und bin neugierig, wie sie schmeckt. Sollte in meinem Sandboden gut wachsen.

Riesenkürbis Atlantic Giant

Das ist eine Riesenkürbis-Sorte, bei der die Früchte bis 400kg (natürlich nur bei guter Pflege) groß werden. Bin gespannt

Tomaten in allen möglichen Sorten:

Katja
Perun – aus Tschechien!
Aurianticum
Hardy – auch aus Tschechien
Green Pear
Rosso di Togetta – aus Italien
Dequasi
Select Blue – eine dunkelblaue Tomate!

Da wird’s nicht langweilig im Tomatenjahr ;-)

Monstranzbohne

Das ist eine besonders schöne Bohne. Auf jedem Samenkorn ist ein kleiner Engel drauf – gemalt von der Natur ;-) Ein Traum. Dieses Jahr wird diese Stangenbohne in der Parzelle94 wachsen.

 

Monstranzbohne Nahaufnahme

Falls ihr es dieses Jahr nich geschafft habt, auf die Tauschbörse zu kommen – es gibt noch mehr Termine! Hier ist die Übersicht.

Nun kann der Frühling kommen! Es gibt dieses Jahr viel Neues – lasst euch überraschen!

 

Teile diesen Blogbeitrag:

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Verweise sind sogenannte Provisions-Links. Wenn du auf so einen Verweislink klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von deinem Einkauf eine Provision. Für dich verändert sich der Preis natürlich nicht.

Weiterlesen hier im Blog:

Author: Stefan

Seit 2006 Schrebergärtner mit Passion und Experimentierfreude. Seit 2011 Gartenblogger. Naturnah und erdverbunden. Ohne viel Schnickschnack. Garten als Wohlfühloase und sommerliches Wohnzimmer ohne jeglichen Erfolgsdruck. Kommuniziere gerne über den Gartenzaun ;-) Besuchen Sie die Parzelle 94 auch auf Google+!

Share This Post On

2 Kommentare

  1. Hallo Stefan,

    ich habe oftmals haufenweise zuviel Saatgut aller möglicher Pflanzen, obwohl ich schon viel verschenke. Wenn ich eine adresse bekommen könnte, dann würde ich, sozusagen als Spende, ne Ladung Samen zur nächsten Tauschbörse, schicken. Ich wohne am Bodensee, da kann ich persönlich leider nicht vorbei kommen.

    Grüße
    Steffen

    Kommentar absenden
    • Hey Steffen,

      Das klingt super! Schreibe mir bitte eine Mail an post@parzelle94.de und wir regeln alles per mail.

      Danke dir!

      Viele Grüße
      Stefan

      Kommentar absenden

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Parzelle94.de
Menü