Ein Garten im Glas (auch Flaschengarten genannt) ist ein Hingucker in jeder Wohnung. In einem Glas wirken besonders die kleinen, sonst unscheinbaren Zimmerpflanzen viel schöner als wenn sie nur in einem Blumentopf auf der Fensterbank stehen. Diese kleinen Minigärten kann man sich selbst anlegen – es ist nicht schwer. Dabei sind der eigenen Fantasie keine Grenzen gesetzt! Man kann richtige kleine Landschaften in den Gläsern anlegen. Zusammen mit einer künstlichen Pflanzenbeleuchtung werden diese kleinen Gärten zum echten Hingucker.

Pflanzen in Gläsern
Pflanzen in Gläsern wachsen besser, weil dort eine höhere Luftfeuchtigkeit herrscht

Vorteile der Minigärten

So ein Garten im Glas hat viele Vorteile. In den Gläsern entwickelt sich schnell ein besonderes Mikroklima, was besonders Pflanzen entgegenkommt, die höhere Temperaturen zum Gedeihen benötigen oder auch eine besonders hohe Luftfeuchtigkeit (z.B Farne). Dabei sind diese Minigärten sehr pflegeleicht.

Was braucht man für einen Minigarten

  • Pflanzen
  • Gläser
  • Drainage (gröbere Steine, Granulat)
  • Substrat
  • Gießkanne
  • einen Lappen / Schwamm
  • gute Laune

Welche Pflanzen eignen sich

Zubehoerteile für einen Garten im Glas
Um einen Flaschengarten anzulegen braucht man nicht viel Zubehör

Es eignen sich alle Pflanzen, die relativ langsam wachsen. Ich bevorzuge alle Arten von Peperomien für die Bepflanzung der Gläser. Aber auch Farne oder Sukkulenten und Kakteen sind perfekt geeignet. Einzige Vorraussetzung ist, daß man nur Pflanzen mit den gleichen Anforderungen kombiniert. Also nur Sukkulenten (trockene Luft, wenig Wasserbedarf) oder nur Farne etc.

Man sollte auch darauf achten, nur 100% gesunde Pflanzen einzupflanzen. Schädlinge vermehren sich in diesem kleinen Ökosystem rasant schnell. Vor dem Einpflanzen untersucht man daher die einzelnen Pflanzen ganz genau auf Schädlinge oder hält sie einige Tage nach dem Kauf in Quarantäne, um eventuelle Schädlinge zu entdecken.

Geeignete Gläser finden

verschiedenen Gläser zum Bepflanzen
Man kann die verschiedensten Gläser bepflanzen. Sie sollten nur ausreichend groß und robust sein.

Viele Arten von Gläsern sind geeignet. Von größeren ausgedienten Gurkengläsern bis hin zu speziellen Deko-Gläsern aus dem Fach- oder Floristikhandel eignet sich alles. Man sollte nur beachten, daß die Gläser über eine Öffnung verfügen, die groß genug ist, daß eine Hand durchpasst. Weiterhin sollte das Glas nicht all zu dünn sein. Gerade beim Einfüllen der Drainageschicht muss das Glas einiges aushalten und über eine gewisse Robustheit verfügen.

Welches Substrat / Erde

Granulat für Blumenerde
Das richtige Substrat ist wichtig für gutes Wachstum

Die Auswahl des richtigen Substrats ist wichtig, wenn der Garten gut gedeihen soll. Man kann ohne Probleme auf Spezialerden zurückgreifen (z.B. Kakteenerde) oder sich ein Substrat selbst mischen. Meine Gärten, die ich hier anlege, werden mit Peperomien bepflanzt. Dafür nehme ich wenig gedüngte Anzuchterde und versetze sie mit Tongranulat. Das macht das Substrat wasserdurchlässiger (schützt vor Staunässe, die zu Wurzelfäule führen kann) und insgesamt strukturstabiler. Bei der Auswahl der passenden Erde sollte man auch auf eingeschleppte Schädlinge achten (besonders Trauermücken).

Das Bepflanzen des Minigartens

Sobald man alles beisammen hat, kann man mit dem Anlegen des kleinen Gartens beginnen. Als erstes wird eine Schicht aus groben Steinen oder grobem Granulat eingefüllt. Das sorgt dafür, daß sich überschüssiges Wasser ansammeln kann und nicht zur Staunässe führt. Wenn man zu viel gegossen hat, lässt sich das überschüssige Wasser nicht ausschütten.

Auf diese Steinschicht kann man wahlweise eine Schicht aus zerstoßener Holzkohle geben. Das wirkt wie ein Katalysator und soll gegen Pilzbefall und Schädlinge helfen. Ich habe es jedoch weggelassen.

Auf diese Schicht wird nun eine dickere Schicht Substrat eingefüllt. Darin werden danach Pflanzen später wachsen und gedeihen. Man darf sich jetzt nich verschätzen – die kleinen Pflanzen die man einsetzt werden bald wachsen und entsprechend Platz benötigen. Nicht zu eng pflanzen, immer etwas Abstand lassen. Es sieht auch z.B. sehr schön aus, wenn man nur eine einzige Pflanze in ein Glas setzt, so wie man es auf dem Foto hier unten sehen kann. Dort ist nur ein einzelner Herzblatt-Farn eingesetzt und es sieht fantastisch aus!

Wenn man alles eingepflanzt hat, kann man noch Dekorations-Material einbringen. Schön sind z.B. gefundene Steine, Moos oder bizarre Hölzer… Der Fantasie sind auch hier keine Grenzen gesetzt.

Als Abschluss entfernt man vorsichtig Schmutz und Schmodder vom Glas – innen wie Außen. Oftmals bleibt etwas Blumenerde am Rand haften. Mit einem Schwamm bekommt man das Glas wieder schön sauber.

Herzfarn in einem Glas
Farne eignen sich besonders für die Kultur im Glas.
Herzfarn in einem großen Glas
Pflanzen in Glasgefäßen sind sehr dekorativ und passen selbst in die kleinsten Wohnungen
Herzfarn wird in ein Glas gepflanzt
Dieser Farn wird von der Erde befreit und danach in das vorbereitete Glas eingepflanzt.

Pflege des Garten im Glas

Der Garten im Glas braucht nur wenig Pflege. Wenn sich das Glas leicht anfühlt, dann ist es Zeit, etwas Wasser zu geben. Der Standort hat einen großen Einfluss auf den Wasserbedarf. Ein Glas an einem warmen Standort wird öfter Wasser brauchen als eines an einem Kühlen. Man sollte unter allen Umständen vermeiden, den Garten zu stark zu gießen. Die empfindlichen Wurzeln der meisten Pflanzen faulen leicht, wenn sie zu feucht stehen.

Licht sollte auf jeden Fall ausreichend vorhanden sein. Dunkle Standorte sind nicht empfehlenswert. Düngen sollte man den Garten sehr sparsam bis überhaupt nicht. Dünger führt zu starkem Wachstum. Das kann dazu führen, daß in nullkommanix das ganze Glas zu einer grünen Wüste wird ;-)

Haltbarkeit des Gartens

Die Flaschengärten sind nicht für die Ewigkeit gemacht, wie z.B. ein geschlossenes Garten-im-Glas-System (eine sogenannte Hermetosphäre, wunderschöne Exemplare sind auf dem Blog von Ulf Soltau zu bestaunen). Sie dienen der Dekoration und man kann seine eigenen floristischen Talente ausleben . Dennoch hat man bei der richtigen Pflanzenauswahl, dem passenden Gießverhalten und der richtigen Pflege sehr lange Freude an einem solchen kleinen Gärtchen im Wohnzimmer.

Buchtipps zum Thema

WERBUNG
Pflanzen unter Glas: Stilvolle Ideen für Pflanzen-Terrarien, Kokedama und Wassergärten.*
  • Alyson Mowat
  • Herausgeber: Landwirtschaftsvlg Münster
  • Auflage Nr. 2018 (15.09.2018)
  • Gebundene Ausgabe: 144 Seiten
WERBUNG
Gärten im Glas: Exotische Landschaften in Miniatur*
  • Anna Bauer, Noam Levy
  • Herausgeber: Dorling Kindersley Verlag GmbH
  • Auflage Nr. 0 (30.08.2018)
  • Taschenbuch: 224 Seiten

Hat dir dieser Beitrag gefallen?

Lass schnell noch eine Bewertung da! Du kannst bis zu 5 Sterne vergeben.

Durchschnittliche Bewertung: basierend auf Bewertungen.

Danke für die Bewertung!

Parzelle94 gibts übrigens auch auf Instagram - schau doch mal rein!

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Verweise sind sogenannte Provisions-Links. Wenn du auf so einen Verweislink klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von deinem Einkauf eine Provision. Für dich verändert sich der Preis natürlich nicht. Bitte beachte, dass es sich bei dieser Website nicht um einen Online-Shop handelt. Du kannst über diese Seite keine Kaufverträge über die dargestellten Artikel abschließen und auch keine persönliche Beratung hierzu in Anspruch nehmen. Über diese Seite wirst Du zu den entsprechenden Verkäufern bzw. deren Online-Shops weitergeleitet. Kaufverträge kannst Du erst in dem jeweiligen Online-Shop mit dem jeweiligen Verkäufer abschließen.

Letzte Aktualisierung der Preise und Produktdaten am 24.05.2019 um 03:33 Uhr / Preis kann sich seit Aktualisierung verändert haben / Preise inkl. MwSt zzgl. Versand / Bilder in den Empfehlungsboxen von der Amazon Product Advertising API

Avatar
Autor

Seit 2006 Kleingärtner mit Passion und Experimentierfreude. Seit 2011 Gartenblogger. Naturnah und erdverbunden. Ohne viel Schnickschnack. Garten als Wohlfühloase und sommerliches Wohnzimmer ohne jeglichen Erfolgsdruck. Kommuniziere gerne über den Gartenzaun - besuche mich auf Instagram und Facebook! Mehr über mich

Einen Kommentar schreiben