1. Bienendurchsicht nach dem Setzen des Trennschieds

Bienen Durchsicht April 2015 am Stand

Der Frühling schreitet voran und so auch die Entwicklung der Bienenvölker. Nachdem ich vor Kurzem die Bienen mit einem Trennschied versehen hatte, wollte ich heute kontrollieren, ob die Völker in ihrem eingeengten Brutnest noch genügend Platz haben zum Brüten.

Bienen Durchsicht Langstroth Beute Trennschied

Die Völker an meinem ersten Standort haben sich gut entwickelt. Das Frühjahr ist ja auch noch sehr frisch und noch vor einer Woche lag auch noch Schnee (genau zu Ostern). Ich denke, das sie jetzt so richtig durchstarten werden. Die Futtervorräte waren noch gut gefüllt und das Brutnest wuchs.

Bienen Durchsicht April Bienenkiste Flugloch

Am zweiten Standort nutzte ich die Gelegenheit auch, um einen kurzen Blick in meine Bienenkiste zu werfen. Am Flugloch herrschte großer Betrieb.

Bienen Durchsicht Bienenkiste Staender anbringen

Um die Bienenkiste zu öffnen, muss man einen Ständer anbringen. Bei mir ist das ein einfacher Besenstiel ;-) Dann wird die Kiste um 180 Grad kopfüber gekippt.

Bienen Durchsicht April Bienenkiste geoeffnet

So sieht das dann aus. Ein sehr starkes Volk hat in der Bienenkiste überwintert! Alle Waben (Naturbau) sind besetzt und viele Bienen sind vorhanden! Dieses Volk verspricht eine reiche Honigernte in diesem Jahr!

Bienen Durchsicht April 2015

Geht man etwas näher heran, sieht man den schönen Naturbau viel deutlicher. Mit Anfangsstreifen wurde den Bienen die grobe Richtung vorgegeben.

Bienen Durchsicht Bienenkiste Detail Naturbau

Die Bienen besetzen jede Wabengasse und ziehen die neuen Bienen für den Sommer heran. Ein tolles Schauspiel! Gerade jetzt im Frühling sind die Bienen besonders friedfertig und nur auf die Aufzucht der Jungen und auf das Nektarsammeln fokussiert.

Bienen Durchsicht April Magazin

Im Magazin – direkt neben der Bienenkiste – herrschte auch reger Flugbetrieb.

Bienen Durchsicht Futterwaben entnommen

6 Wabengassen sind mit Bienen besetzt – der Platz wird eng! Ich habe mich dazu entschlossen, die Zarge mit einem Honigraum zu erweitern, in den die Bienen ihren Honig einlagern können, damit ich ihn nachher ernten kann!

Dazu habe ich eine Zarge mit bereits ausgebauten Waben aus dem Wabenlager mit Mittelwänden gemischt.

Bienen Durchsicht April Absperrgitter einlegen

Über den Brutraum kommt ein Absperrgitter. Durch dieses Gitter passt jede Arbeiterinnen-Bienen durch, aber nicht die Königin. Das sorgt dafür, das der Honigraum nur für den Honig benutzt wird. Man braucht also nicht befürchten, das man Brut mit ausschleudert. Keine Königin – keine Brut. Wunderbar.

Bienen Durchsicht Honigraum zugeben

Direkt auf das Absperrgitter wird der Honigraum gestellt.

Bienen Honigraum April 2015

Fertig! Die Bienen haben jetzt 2 Räume – der untere für den Nachwuchs – der obere für den Honig. Hoffentlich ist der obere bald voll! ;-)

Der untere natürlich auch. So schnell, wie sich die Bienen momentan entwickeln, ist das nur eine Frage von ein paar Wochen. Anfang Mai blüht der Raps direkt in der Nähe – dann kann bestimmt zum ersten Mal Honig geerntet werden!

 

 

Author: Stefan

Seit 2006 Schrebergärtner mit Passion und Experimentierfreude. Seit 2011 Gartenblogger. Naturnah und erdverbunden. Ohne viel Schnickschnack. Garten als Wohlfühloase und sommerliches Wohnzimmer ohne jeglichen Erfolgsdruck. Kommuniziere gerne über den Gartenzaun ;-) Besuchen Sie die Parzelle 94 auch auf Google+!

Share This Post On

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.