Kopfsalat aus dem Baumarkt

Heute ist Sonntag, es regnet ein wenig, aber es ist warm. Bestes Gartenwetter also ;-) Vom samstäglichen Ausflug in den Baumarkt standen noch 2 Schalen mit kleinen Kopfsalat- und Kohlrabipflänzchen in der Laube – die sollten noch in die Erde, sonst muss ich noch länger auf frisches Gemüse aus dem eigenen Garten warten.

Gründüngung nach dem Winter auf dem Beet

Am Anfang sahen die Beete so aus. Die Gründüngung vom letzten Jahr war im Winter nur wenig zurückgefroren. Ich hatte die Pflanzen vor ca. 2 Wochen mit der Harke rausgerissen und welken lassen. Unkraut hatte ich grob entfernt. Danach kam noch eine halbe Schubkarre Kompost (1 Jahr abgelagert) aufs Beet – die Gründüngung lasse ich dieses Jahr mal als Experiment darunter liegen. Ich gehe mal davon aus, das die Regenwürmer und Bodenorganismen die Gründüngung verwerten und zu gutem Humus verarbeiten werden. Die Beetoberfläche war nach der Bearbeitung nicht ganz so feinkrümelig wie nach einer gründlichen Bodenbearbeitung – es sind noch viel grobe Bestandteile enthalten, die sich jedoch nach und nach Zersetzen werden. Säen kann man nicht auf diesem Beet, aber sehr wohl pflanzen!

Kohlrabi gepflanzt

Abwechselnd habe ich Kohlrabi und Kopfsalat in die Erde gesetzt.

Kopfsalat einpflanzen

Dabei achtet man darauf, das die Pflänzchen nach dem Einpflanzen noch „wackeln“ können. Das heisst, man pflanzt nicht tiefer als die kleinen Gemüsepflanzen in ihren Erdtöpfchen waren. Die Pflanzen wackeln dadurch und kippen auf eine Seite – das ändert sich aber in den nächsten Tagen ganz schnell – dann stehen sie wieder wie eine Eins.

Salat und Kohlrabi mit Pflanzen Hauben

Weil ja noch Frost kommen wird, war es gut, das ich noch diese tollen Hütchen im Geräteschuppen zu stehen hatte (die fielen bei einer Kleingartenauflösung ab – sehr pratisch diese Dinger).  Ich deckte die kleinen Gemüse direkt damit ab.  So kommt der Frost nicht so schnell ran und auch die Schnecken finden den Salat nicht so leicht.

 

Gewächshaus im März 2014

Kohlrabi und Kopfsalat habe ich schon vor 2 Wochen ins Gewächshaus gesetzt. Und der sieht mittlerweile prächtig aus!

 

Hat dir dieser Beitrag gefallen?

Lass schnell noch eine Bewertung da! Du kannst bis zu 5 Sterne vergeben.

Durchschnittliche Bewertung: basierend auf Bewertungen.

Danke für die Bewertung!

Parzelle94 gibts übrigens auch auf Instagram - schau doch mal rein!

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Verweise sind sogenannte Provisions-Links. Wenn du auf so einen Verweislink klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von deinem Einkauf eine Provision. Für dich verändert sich der Preis natürlich nicht. Bitte beachte, dass es sich bei dieser Website nicht um einen Online-Shop handelt. Du kannst über diese Seite keine Kaufverträge über die dargestellten Artikel abschließen und auch keine persönliche Beratung hierzu in Anspruch nehmen. Über diese Seite wirst Du zu den entsprechenden Verkäufern bzw. deren Online-Shops weitergeleitet. Kaufverträge kannst Du erst in dem jeweiligen Online-Shop mit dem jeweiligen Verkäufer abschließen.
Avatar
Autor

Seit 2006 Kleingärtner mit Passion und Experimentierfreude. Seit 2011 Gartenblogger. Naturnah und erdverbunden. Ohne viel Schnickschnack. Garten als Wohlfühloase und sommerliches Wohnzimmer ohne jeglichen Erfolgsdruck. Kommuniziere gerne über den Gartenzaun - besuche mich auf Instagram und Facebook! Mehr über mich

Einen Kommentar schreiben