Wellnesskur für Bäume: Stämme weißen!

Baumanstrich Pinsel

Kurz vor dem Winter kann man seinen Bäumen etwas Gutes tun. Es ist einfach! Vor dem Winter ist die richtige Zeit um die Stämme der Obstbäume zu weißen (zu kalken). Ich mache das jetzt schon mehrere Jahre lang und es lohnt sich. Bäume neigen dazu, sich bei niedrigen Außentemperaturen bei Sonnenschein stark aufzuheizen. Wenn die Sonne dann wieder weg ist, kühlt der Stamm des Baumes sehr schnell ab – es kommt leicht zu Spannungsrissen. Bakterien, Pilze und Schmodder können eindringen und vermiesen euch die Ernte. Doch das muss nicht sein! Mit einem Baumanstrich könnt ihr dem Baum etwas Gutes tun und gleichzeitig den Spannungsrissen im Winter vorbeugen. Der Anstrich, den ich gewählt habe, ist auf Kalkbasis. Er macht den Baum schön weiß (das reflektiert das Sonnenlicht im Winter und beugt der Aufheizung der Borke vor) und gleichzeitig werden durch die alkalischen Eigenschaften des Kalkes Insekten und Pilze aus der Borke vertrieben.

Baumanstrich aufruehren

Der Kalkanstrich (hier kann man den kaufen, wenn man nicht zum Baumarkt fahren möchte*) muss vor der Benutzung aufgerührt werden. Im Lieferzustand hat sich der Kalk unten abgesetzt, obendrauf etwas Wasser. Nehmt euch für das Aufrühren etwas Zeit und macht es gründlich. Es muss eine supercremige Masse rauskommen, die sich dann auch leicht streichen lässt. Mit einem Holzstab habe ich alles gründlich aufgerührt, bis die optimale Konsistenz erreicht war.

Byumanstrich streichen

Mit einem normalen Pinsel streicht man nun den Anstrich auf den Baumstamm – bis ungefähr in die Höhe, wo die ersten Äste beginnen. Bitte keine Stelle auslassen und auch die knorzigen Stellen mit einpinseln. Stellen, an denen sich die Borke schon löst, kann man mit einer Bürste vorbehandeln und die lose Borke entfernen. Nicht sparsam sein mit dem Anstrich!

Apfelbaum Baumanstrich

Fertig! Noch sieht der Anstrich etwas wässrig aus.

junge Baeume weissen Kalk Baumanstrich

Die Farbe braucht ca. 24 Stunden um endgültig auszuhärten und zu trocknen. Es ist daher günstig, wenn man sich zum Anstreichen einen Tag aussucht, an dem es nicht regnet und wo auch kein Regen vorhergesagt ist. Es sollte außerdem frostfrei sein!

Baumanstrich Kalk getrocknet

Schon nach kurzer Zeit zeigt sich die endgültige „Weiße“ des Anstrichs – wenn er trocken ist.

Dem Baum tut der Anstrich ausgesprochen gut und es ist auch optisch sehr schick! Aber keine Sorge – der Baum bleibt nicht das ganze folgende Jahr so weiß. Der Regen wäscht den Anstrich nach und nach wieder ab, so daß ihr in der nächsten Saison wieder schöne dunkle Baumstämme habt. Wer möchte, kann auch das ganze Jahr über den Baumstamm mit diesem Baumanstrich* anstreichen. Habe sogar meine Johannisbeer-Hochstämmchen mit dem Anstrich behandelt.

Jetzt im November ist der richtige Zeitpunkt, um den Anstrich durchzuführen. Probiert es mal aus! Besonders neue und frisch gepflanzte Bäume werden es einem danken.

 

Author: Stefan

Seit 2006 Schrebergärtner mit Passion und Experimentierfreude. Seit 2011 Gartenblogger. Naturnah und erdverbunden. Ohne viel Schnickschnack. Garten als Wohlfühloase und sommerliches Wohnzimmer ohne jeglichen Erfolgsdruck. Kommuniziere gerne über den Gartenzaun ;-) Besuchen Sie die Parzelle 94 auch auf Google+!

Share This Post On

Trackbacks/Pingbacks

  1. RuckiZucki den Garten winterfest machen — Parzelle94.de - […] Wellnesskur für Bäume: Stämme weißen! […]

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.