Tomatenaussaat in Kokos Quelltöpfe

Heute war es soweit – die Tomatensaison 2013 erkläre ich für offiziell eröffnet ;-)
Jetzt Ende Februar / Anfang März kann man mit der Tomatenaussaat beginnen.

Ich habe sehr gute Erfahrungen mit Kokosquelltöpfen gemacht. Zuverlässige Keimung, luftiges Substrat, leicht zu handhaben, kein Schimmel.

Diese Sorten habe ich dieses Jahr ausgesät. Habe gleich mal je Sorte einen Link zum Tomatenatlas gelegt, damit ihr euch direkt über die Sorten informieren könnt.

Tomatensorten:

  • Siebenbürger – eine leckere Reisetomate
  • San Marzano – schon letztes Jahr angebaut – sehr lecker
  • Malinowski – schon letztes Jahr angebaut – sehr lecker
  • Absinthe – eine Grüne Tomate, von der diesjährigen Saatgutbörse
  • Golden Currant – Wildtomate, klein, gelb und zuckersüß – braunfäuleresistent!
  • Rote Murmel – Wildtomate, klein, rot und auch zuckersüß – braunfäuleresistent!

Tomatenaussaat

Von den Tomaten werden 1-2 Pflanze der Sorte „Malinovski“ Ins Gewächshaus gepflanzt. Der Rest kommt in das neu gebaute Tomatenhaus. Bilder davon werde ich online stellen, sobald es aufgebaut ist. Alle Pflanzen, die dann noch übrig sind, werden traditionell im Bekanntenkreis verschenkt ;-) Das weiße Pulver auf der Erde ist Quarzsand – soll gut gegen Schimmel und Trauermücken sein.

Blumenansaat

Blumen waren auch dran heute. Gerade das Fleißige Lieschen braucht immer etwas länger.

Blumensorten:

  • Fleißiges Lieschen
  • Balkonblumenmischung bestehend aus fleißiges Lieschen, Petunien und Federbusch

 

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Verweise sind sogenannte Provisions-Links. Wenn du auf so einen Verweislink klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von deinem Einkauf eine Provision. Für dich verändert sich der Preis natürlich nicht.
Autor

Seit 2006 Kleingärtner mit Passion und Experimentierfreude. Seit 2011 Gartenblogger. Naturnah und erdverbunden. Ohne viel Schnickschnack. Garten als Wohlfühloase und sommerliches Wohnzimmer ohne jeglichen Erfolgsdruck. Kommuniziere gerne über den Gartenzaun - besuche mich auf Instagram und Facebook! Mehr über mich

4 Kommentare

  1. Hallo, auf den Bilder scheint es, als ob du die Tomaten sowohl in die Quelltöpfe als auch in Erde gesät hast. Was hat denn besser funktioniert? Oder sind das zwei verschiedene Stadien des Wachstums?

    Grüße

    • Stefan
      Stefan Antworten

      Hallö, ich säe mittlerweile Tomaten nur noch in Quelltöpfen aus. Die Ergebnisse waren einfach besser! Die Tomaten keimen in den Kokostöpfen sehr schön und lassen sich später auch problemlos umpflanzen. Jetzt ist Tomaten-Aussäh-Zeit!

  2. Von den Quelltöpfen bin ich irgendwie weg. Warum weiß ich auch nicht wirklich. Ich säe meine Tomaten wieder in Erde aus.

    Ich benutze da Anzuchtboxen, wo ich die Erdbällchen dann von unten nach oben raus drücken kann. Da bröckelt zwar etwas, aber klappt alles in allem auch ganz gut.

    Ich wünsche dir auch für dieses Jahr eine reiche Ernte.

    Grüne Grüße
    Sebastian

    • Stefan
      Stefan Antworten

      Hi Sebastian, ich denke auch, jeder muss sein „Lieblingssubstrat“ finden ;-) Erde ist in jedem Fall billiger. Viele Grüße!

Einen Kommentar schreiben