Amaryllis Bluete Detail
Mit der richtigen Pflege blüht jede Amaryllis wunderschön

Die Amaryllis Pflege ist kinderleicht – wenn man weiß, wie es geht. hier habe ich für euch eine Pflegeanleitung mit vielen Bildern erarbeitet. Damit gelingt auch euch die Pflege der Amaryllis, die anderswo auch Ritterstern oder „Hippeastrum“ heißt.

Mit der richtigen Pflege, die gar nicht so schwer ist, schafft man es, viele Jahre an den Zwiebelgewächsen Freude zu haben. Sie blühen meist jedes Jahr wieder! Wenn es der Pflanze bei euch gut geht, werden auch die Blüten von Jahr zu Jahr größer. Der Pflegeaufwand hält sich dabei wirklich in Grenzen – die Pflanze fällt über das Jahr eigentlich gar nicht auf – bis zur prächtigen Blütezeit im Dezember/Januar, wenn die herrlich großen und schicken Blüten aufgehen und die Blicke auf sich ziehen. Mit dieser Pflegeanleitung habe ich recht gute Erfahrungen gemacht, es funktioniert jedoch nicht jedes Jahr – die Amaryllis hat manchmal ihren ganz eigenen Rhytmus ;)

Hier meine persönliche und erprobte Pflegeanleitung:

6 Tipps für die Amaryllis Pflege

Ab November/Dezember kann man diese tollen Zwiebelgewächse in den Märkten kaufen – meist schon mit Knospe oder in voller Blüte und recht günstig. Je grösser die Zwiebel, desto größer die Blüte.

Hinweis: Wenn Du eine Amaryllis hast, die mit Wachs ummantelt ist, dann gibt es hier die Pflegeanleitung für Amaryllis in Wachs.

Phase 1: Austrieb

Amaryllis Pflege - Knospe
Diese Amaryllis treibt schön aus und wird bald blühen

Wenn der Blütenstengel schon ca. 15 cm hoch ist, kann man mit dem regelmäßigen Gießen beginnen. Vorher unbedingt nur so viel gießen, daß das Substrat nicht ganz austrocknet (lauwarmes Wasser)! Wenn man eine Amaryllis hat, wo der Stengel noch ganz kurz ist bzw. gerade aus der Zwiebel kommt, nur sehr sparsam gießen! Die Zwiebel hat genügend Nährstoffe eingelagert, um den Blütenstengel wachsen zu lassen. Die Zwiebel sollte in dieser Phase warm stehen (20-23°C).

Phase 2: Die Pflanze blüht

Amaryllis Ritterstern in Bluete
Es erscheinen fast immer mehrere Blüten pro Stengel

Wenn die Pflanze blüht, setzt man das regelmäßige Gießen mit lauwarmem Wasser fort. Auch können die ersten Düngergaben erfolgen.

Stellt man die Pflanze kühler, blüht sie länger! Im warmen Wohnzimmer ist jedoch meist schon nach 2-3 Tagen Schluss mit der Pracht. Viele wissen das nicht und sind dann enttäuscht von der Pflanze. Am kühlen Standort blüht sie um ein Vielfaches länger!

Phase 3: Pflege nach der Blüte

Amaryllis Ritterstern verblüht
Nach einigen Tagen ist die Amaryllis verblüht

Nachdem alle Blüten abgeblüht sind, muss man tapfer sein! ;-) Man nimmt ein scharfes Messer und schneidet den Blütenstengel ganz unten ab. Dabei muss man darauf achten, die evtl. bereits erscheinenden Blätter nicht zu beschädigen! Die braucht sie noch. Die Zwiebel beendet jetzt die Blühphase und geht nun zum Nährstoffsammeln über, um nächstes Jahr wieder schön zu blühen.

Es gibt Empfehlungen, nur die Blüten an sich zu entfernen und den Blütenstengel stehen zu lassen, bis er verwelkt ist. Das gibt der Zwiebel die Möglichkeit, die Nährstoffe aus dem Stängel einzulagern. Es ist einen Versuch wert, obwohl ich es selber noch nicht probiert habe.

Die Pflanze sollte jetzt so hell wie möglich und warm stehen.

Amaryllis Pflege abschneiden Blütenstengel
Wenn die Blüte verwelkt ist, wird sie abgeschnitten
Amaryllis Pflege abgeschnitten
Die Amaryllis verbraucht viel Kraft für die Samenbildung, deshalb entfernt man die verwelkten Blüten

Phase 4: Nährstoffe sammeln

Jetzt muss die Amaryllis Nährstoffe für die nächste Blüte sammeln. Dazu bildet sie nach der Blütezeit mehrere ausladende Blätter, die viel Fläche für die Photosynthese bieten. Sie können recht groß werden und brauchen einen entsprechend großzügigen Platz am Fenster. Ein heller und warmer Standort ist wichtig! Jetzt sollte auch unbedingt regelmäßig gedüngt werden – besonders, wenn die Pflanze im nährstoffarmen Kokohum eingepflanzt ist. Beim Gießen auf Staunässe achten, die Wurzeln faulen sonst leicht. Die Zwiebeln werden immer von oben gegossen – nicht direkt auf die Zwiebel sondern auf das Substrat. Überschüssiges Wasser entfernt man sofort aus dem Untersetzer – Fäulnisgefahr! Die Wurzeln lieben warmes Substrat – deshalb gießt man immer mit lauwarmem Wasser, am besten mit Zimmertemperatur.

WERBUNG
COMPO Blühpflanzendünger für alle Blühpflanzen im Zimmer, auf Balkon und Terrasse, Spezial-Flüssigdünger, 1 Liter*
  • Für eine üppige, lang anhaltende Blütenpracht: Mineralischer Spezial-Flüssigdünger mit idealer...
  • Gesundes Wachstum: Versorgung der Pflanze mit allen wichtigen Haupt- und Spurennährstoffen ab der...
  • Einfache Handhabung: Saubere und sichere Dosierung anhand der im Deckel gekennzeichneten Stufen I...
  • COMPO Qualitätsgarantie: Ausgesuchte Rohstoffe nach Original COMPO Rezeptur, Strenge...
  • Lieferumfang: 1 x COMPO Blühpflanzendünger, Spezial-Flüssigdünger, 1 Liter, Art.-Nr. 14541
Amaryllis Pflege nur Blaetter
Im Wachstum braucht die Amaryllis viele Nährstoffe und sollte gedüngt werden

Nun wächst der Ritterstern und speichert Nährstoffe in der Zwiebel für die nächste Blüte. Je besser Sie jetzt die Pflanze pflegen, desto schöner wird sie blühen!

Ab Mitte Mai (wenn keine Nachtfröste mehr zu erwarten sind) fühlt sich die Pflanze auch an einem hellen bis sonnigen Standort auf dem Balkon oder im Garten sehr wohl (natürlich im Topf – nicht auspflanzen!). Sie darf nur nicht in der prallen Mittagssonne stehen, da die Blätter leicht verbrennen. Vorsicht vor Starkregen / Hagel und Wind. Das kann die Pflanzen beschädigen. Ein geschützter Platz ist ideal.

Man bekommt durch den Umzug in den Garten / auf den Balkon auch die Fensterbank wieder frei. Eine Weiterkultur ist jedoch auch im Zimmer möglich.

Phase 5: Ruhephase

Diese Ruhephase ist extrem wichtig, um die Zwiebel zu einer neuen Blüte anzuregen.

Ab ca. Mitte September stellt man das Gießen und Düngen ein. Jetzt bekommt die Zwiebel einen Platz im kühlen Keller bei ca. 15 Grad. Die Ruhephase beginnt (die kühle Phase).

Nach und nach werden nun die vorhandenen Blätter der Pflanze welk und hängen schlaff herunter. Es wachsen auch kaum neue Blätter nach.  Man sollte die Zwiebel mindestens 8-10 Wochen kühl halten. Dabei wird sie nur ab und zu gegossen, gerade nur so viel, daß das Substrat nicht komplett austrocknet.

Die verwelkten Blätter kann man nach einer Weile leicht abziehen, wenn die Zwiebel sie „freigibt“. So kann sie die Nährstoffe aus den Blättern noch komplett einlagern. Danach stößt sie die Blattmasse einfach ab.

Sollten noch grüne Blätter zu sehen sein, kurz bevor man die Ruhephase beenden möchte, dann schneidet man das alte Laub einfach 10cm über der Zwiebel schräg ab. Schon nach kurzer Zeit werden die Blattstummel verwelken und können leicht entfernt werden.

Phase 6: Blühphase einleiten und umtopfen

Im Dezember soll die Amaryllis blühen. Einige Wochen vorher sollte man die Zwiebel nach und nach wärmer und heller stellen. Das Austauschen der oberen Substrat-Schichten wird empfohlen. Dazu entfernt man die obersten 3-4 Zentimeter und füllt mit gleichwertigem Substrat wieder auf.

Ich gieße weiterhin nur wenig, die Zwiebel ist also seit dem Beginn der Ruhezeit fast trocken. Es gibt jedoch Gärtner, die die Amaryllis einmal durch Angießen „aufwecken“, danach aber wieder trockener halten.

Wenn alles klappt, wird sich schon bald ein dicker Blütenstängel aus der Zwiebel herausschieben. Erst wieder normal gießen, wenn der Stengel ca. eine Hand breit aus der Zwiebel herausragt! Dann blüht sie und das Spiel geht von neuem los.

Manchmal bilden sich auch kleine Brutzwiebeln an den Amaryllis. Die kann man, wenn sie eine gute Grösse erreicht haben, entfernen und weiterkultivieren.

Umtopfen nach der Ruhephase

Nach der Ruhephase ist auch die beste Zeit, die Amaryllis in frisches Substrat umzutopfen. Ich nutze gerne Kokohum- ein Substrat aus Kokosfasern, gemischt mit etwas Blähton. Die Pflanze mag mineralisches Substrat. Das Umtopfen ist jedoch nicht jedes Jahr nötig – alle 2-3 Jahre reicht völlig aus.

Hier gibts meine Umtopf-Anleitung.

WERBUNG
Pflanzwerk Pflanzkübel Quellerde Blumenerde Pflanzerde 20 Liter *100% Bio* *100% TORFFREI* *QUALITÄTSWARE**
  • Pflanzwerk Quellerde - Qualitätsware - 2x 650g Brikett = ca. 20 Liter Erde - Ideal für die Indoor...
  • Hochwertige und torffreie Kokoshumus-Blumenerde zur idealen Pflanzenaufzucht. Idealer...
  • 100%iges Naturprodukt - Biologisch abbaubar - PH neutral - maximale Lebensdauer - hohe...
  • Hervorragende Wurzelhaftung und lockere Struktur für optimale Wurzelbelüftung. Pur oder mit...
  • Anwendung : Einfach den ausgepackten Quellerde-Block in einen 10 Liter Eimer legen und 4-5 Liter...

Viel Spaß mit eurer Amaryllis – ihr werdet jahrelang Freude an ihr haben. Bitte nicht verzweifeln, wenn sie ein Jahr mal nicht oder zu spät blüht – das kommt sogar bei mir mal vor ;-)

Hier die Kurzpflegeanleitung:

  • Dezember: blühen und freuen, wenig gießen, mehr wenn der Stengel schon hoch ist
  • Januar: wenn verblüht, Stengel abschneiden, Blätter nicht beschädigen, normal gießen und düngen, heller Standort
  • Mai:  Topf in den Garten stellen oder auf den Balkon, wenn frostfrei, keine volle Sonne
  • September: Wassergaben einschränken, Beginn der kühlen Ruhephase für 8-10 Wochen
  • Wenn Kraut welk: Blätter entfernen
  • November: Zwiebeln alle 2-3 Jahre umtopfen und wieder wärmer stellen
  • Dezember: Blüte kommt erneut zum Vorschein

Was habe ich falsch gemacht?

Amaryllis blüht nicht – nur Blätter erscheinen

Die kühle Ruhephase ist für die Blütenbildung extrem wichtig. Wenn die Pflanze jedoch eine kühle Ruhephase hatte, kann es sein, daß entweder die Länge der Ruhephase zu kurz war oder die Temperatur hat dabei nicht gestimmt. Lösung des Problems: 1 Jahr warten und weiter pflegen. Es kann jedoch durchaus sein, daß später im Jahr noch Blüten erscheinen! Während der Pflege unbedingt ausreichend düngen, auf ausreichendes Licht achten und die Ruhephase im Herbst beachten. Die Zwiebel lagert während der Wachstumsperiode Nährstoffe ein, die sie zwingend für die Blüte braucht. Je mehr sie einlagert, desto schönere Blüten werden erscheinen. Diesen Dünger kann man dafür benutzen Düngerempfehlung*.

Weder Blätter noch Blüten erscheinen

Abwarten und Tee trinken. Entweder ist die Zwiebel noch in der Ruhephase (Zwiebel fühlt sich noch prall und rund an) oder sie ist abgestorben (wird weich und hohl). Sollte die Zwiebel noch in der Winterruhe sein, dann treibt sie sicher noch aus. Wenn alles nix hilft, kann man sie mit einem kleinen Schluck Wasser wachküssen ;-)

Es ist schon Ende Januar und die Amaryllis blüht noch nicht

Keine Sorge, hatte ich auch schon mehrfach. Manchmal lassen sich die Zwiebeln einfach etwas mehr Zeit, gerade wenn sie später in die Ruhephase gegangen sind. Am idealsten ist es sogar, wenn die Pflanze erst im Frühling blüht. Dann bekommen die Blätter, die auf die Blüte folgen, gleich von Anfang an mehr Licht, denn ab Frühling scheint die Sonne in unseren Breiten schon merklich kräftiger. Und mehr Sonne bedeutet mehr Photosynthese und das bringt unserer Zwiebel mehr Nährstoffe für die Blüte in der kommenden Saison!

Viel Spaß mit Deiner Amaryllis!

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Verweise sind sogenannte Provisions-Links. Wenn du auf so einen Verweislink klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von deinem Einkauf eine Provision. Für dich verändert sich der Preis natürlich nicht.

*Affiliate Links / Letzte Aktualisierung der Preise und Produktdaten am 15.12.2018 um 04:06 Uhr / Preis kann sich seit Aktualisierung verändert haben / Bilder in den Empfehlungsboxen von der Amazon Product Advertising API

Autor

Seit 2006 Kleingärtner mit Passion und Experimentierfreude. Seit 2011 Gartenblogger. Naturnah und erdverbunden. Ohne viel Schnickschnack. Garten als Wohlfühloase und sommerliches Wohnzimmer ohne jeglichen Erfolgsdruck. Kommuniziere gerne über den Gartenzaun - besuche mich auf Instagram und Facebook! Mehr über mich

33 Kommentare

  1. Sehr hilfreich Danke;-)
    Ich habe an einem stängel 3 Blüten sie blühen scchon seit wochen…:D
    ich wollte die planze schon aufgeben und dann kam ein stängel raus!!!
    Ich dachte nur :,,GEIL!!!“
    LG Marie

    • Stefan
      Stefan Antworten

      Oh ja – das mit den Rittersternen war bei mir dieses Jahr ähnlich. Erst tat sich überhaupt nix und nun blüht sie wunderschön. Es kommt sogar noch ein zweiter Blütenstängel raus!

      • Meine Amarillis treibt nur Blätter und keinen Blütenstiel seit ich sie im Zimmer stehen habe

    • Hallo Stefan. Die Pflegeanleitung ist sehr hilfreich. Vielen Dank dafür. Zum gießen habe ich eine Frage: gieße ich in den Übertopf/Untersetzer, auf die Erde also Untertopf oder ist tauchen am besten?
      Liebe Grüße von Peggy

  2. Hallo… Eine Frage, ich habe eine Miniamaryliss, die treibt jetzt Blätter. Ich habe eben erst in deinem Beitrag gelesen, dass ich sie hätte noch nicht Gießen dürfen. Stimmt es, dass es besser ist, die Blatttriebe jetzt abzuschneiden? Würde mich über schnelle Antwort freuen… Warte doch schon das ganze Jahr auf die Blüten…. ;)

    • Stefan
      Stefan Antworten

      Hi Cindy, nix abschneiden – die Blätter braucht die Zwiebel noch! ;-) Bei mir kommen manchmal erst zwei „Zipfel“ Blätter und dann die Blüte. Warte einfach noch ein wenig. Würde erst wieder gießen, wenn der Blütenstängel draußen ist bzw. weiter gießen, wenn keiner kommt. Halte mich auf dem Laufenden! Bei meiner Amaryllis zuhause ist momentan nochgar nix zu sehen – die lässt sich dieses Jahr irgendwie viel Zeit für den Winterschlaf ;-) Viele Grüße aus der Parzelle94!

  3. Hallo Stefan!
    Meine Amaryllis stand den Sommer über an einem sonnigen Fenster und hat riesige Blätter entwickelt. Ich habe sie Ende August an ein Nordfenster gestellt, wo es einige Grad kühler war, und nicht mehr gegossen. Die Blätter werden schon welk und gelb. Jetzt meine Frage, unser Keller ist leider überhaupt nicht kühl, weil die Heizungsanlage drin steht…kann die Zwiebel zur Not auch in den Kühlschrank :-) oder wär das zu kühl bei ca.8°? Mit Frühlingsblühern kann man das ja machen…
    Dankeschön für Deine Antwort!
    Grüße von Daniela

    • Stefan
      Stefan Antworten

      Hi Daniela, mein Keller ist auch nicht sooo kalt. Kühlschrank würde auch funktionieren, ich denke aber, das Dein Keller ebenso funktionieren wird. Bei mir tuts das jedenfalls immer. Aber es kann passieren, das die Blume erst etwas später blüht… Viele Grüße!

      • Hallo Stefan!
        Deine Amaryllis-Tipps haben gefruchtet….meine Zwiebel vom letzten Winter treibt einen Blütentrieb, juhu! Habe sie einige Wochen im ziemlich kalten Gartenhaus in eine dunkle Ecke gestellt und es hat geklappt.

        Wünsche Dir ein erfolgreiches neues Gartenjahr!
        Viele Grüße
        Daniela

        • Stefan
          Stefan Antworten

          Das ist ja großartig! Schön das es geklappt hat! Meine steht noch im Keller und schläft… ;-) Viele Grüße!

  4. Ich hatte eine mit zwei Mal 6! Blüten, habe aber die Zwiebel nicht durchgekriegt. Was hätte ich tun müssen? Die diesjährigen Amaryllis sind alle etwas mickerig. Kein Amaryllisjahr?

    • Stefan
      Stefan Antworten

      Hi Margret, was ist denn mit der Zwiebel passiert? Eventuell hast Du zu viel gegossen, das sie verfault sein könnte? Ich glaube nicht, das es Amaryllisjahre gibt ;) Ich werde mich auf der Grünen Woche bei den Holländern mal drüber erkundigen! Viele Grüße!

  5. Hallo, das ist ja eine tolle Anleitung! Ich habe mehrere große Pflanzen, die prächtig gefeien.
    ich habe vor einem Jahr von einer kräftigen Blüte Samen genommen. Der Ertrag war gigantisch. Die Zwiebeln sind jetzt zwischen ein und zwei Zentimeter dick. Wie pflege ich sie am besten weiter. Topfgrösse? Standort? Winterpause?
    Viele Dank und herzliche Grüße, Julia

    • Stefan
      Stefan Antworten

      Hallo Julia, theoretisch sollen die Zwiebeln jetzt Blätter bekommen. ich würde sie einfach genau so pflegen wie Erwachsene Pflanzen.

  6. So ähnlich mache ich es auch, nur alles später, wenn im Frühling mehr Licht ist blüht sie besser.

    Ich schneide nur die Blüte ab, den Stengel lass ich stehen, die Nährstoffe zieht die Pflanze daraus. Auch dünge ich die Pflanze, wenn sie voller Blätter ist. Sie darf nie zu nass werden.
    Nach außen stelle ich sie nicht mehr. Denn bei uns gibt es die Nazissenfliege,die auch den Ritterstern liebt.Sie legt ihre Eier in die Töpfe . Darus entwickelt sich dann eine fette Made, die die Zwiebel aushöhlt. Später verpuppt sie sich und fliegt dann im Winter mit viel Gebrumm im Haus!
    Grüße von Frauke

    • Stefan
      Stefan Antworten

      Hi Frauke, danke für Deinen Kommentar – das mit der Narzissenfliege wusste ich noch nicht. Klingt kreuzgefährlich für die Amaryllis! ;-)

      • Hallo Frauke dein Artikel ist super. Ich habe eine Amaryllis die genau 88 cm groß ist. Die Blüten denke ich werden jetzt in den nächsten Tagen aufgehen.

  7. Hallo Stefan, nach deiner Anleitung hatte ich im Sommer begonnen, die Amaryllis zu pflegen. Vergangenen Sommer hatte sie nur Blätter. Ende September waren sie dann welk und die Zwiebel kam im Keller (im Oktober irgendwann). Seit Mitte Dezember steht sie am Fensterbrett (Südseite) und seitdem tut sich gar nichts mehr bei der Zwiebel. Muss ich noch mehr Geduld haben?

    • Stefan
      Stefan Antworten

      Hi Manja, bei mir dieses Jahr das selbe. Allerdings kommen schon kleine grüne Blättchen raus. Ich denke, Du musst noch etwas Geduld haben oder du gibst mal ein ganz klein wenig Wasser an die Zwiebel, damit Sie merkt, das es jetzt endlich mal mit der Wachstumsperiode losgehen könnte :)

  8. Bei meiner Amaryllis lässt sich noch kein Grün blicken. Ich gieße jetzt immer einen Schluck Wasser so aller zwei Wochen. Mal schauen, ob irgendwann mal was durchkommt. Ansonsten kommt sie dann im Mai inkl. Topf raus ins Freie an einem geschützen Platz.

  9. Dieter Fleischer Antworten

    Ich bekam meine Amaryllis voriges Jahr im Februar mit zwei Blütenstängeln und 7 Blättern. Ende August war noch alles grün. Ich habe weiter gegossen. Mitte Oktober waren noch drei Blätter grün und fuchsmunter. Die habe ich dann entfernt und die Zwiebel in den Keller gebracht.
    Im Januar hat sie wieder mit der gleichen Ausstattung (Blüte, Blätter) geblüht. Im April habe ich sie auf den Balkon gestellt, weil sie am Fenster wenig Licht bekommt. Eine Woche später kam ein Windstoß und knickte alle Blätter ab. Ich habe sie daraufhin mit Stäbchen und Drähten und Pflastern wieder geflickt und geschient und zurück ans Fenster gestellt. Seit Anfang August gieße ich nicht mehr. Jetzt ist Mitte September, es stehen wieder noch drei Blätter, allerdings nun mit braunen Spitzen, und die Zwiebel ist bis auf drei Schalen noch nicht „durch“. Sollte ich die Blätter jetzt wieder guillotinieren oder einfach in Ruhe lassen?

  10. Hallo Pflanzenliebhaber,

    ich habe zu meinem Geb. Anfang Januar eine Amaryllis geschenkt bekommen. Damals hatte sie nur kleine Blätter und einen Stängel mit 2 kleinen Knospen. Nachdem ich sie auf das Wohnzimmerbrett über der Heizung unterbrachte schoss der Stängel und 8 Tage später hatte ich 2 wunderschöne Blüten. Fast zeitgleich wuchsen die Blätter. Inzwischen genauso groß wie der blühende Stängel. Ein neuer Stängel hat sich gebildet und trägt auch schon eine Knospe. Aber: Inzwischen sind 2 meiner ersten 2 Blüten verblüht, allerdings bekam ich auf diesem „altem“ Stängel eine neue Blüte. d.H ich habe 2 verwelkte Blüten und eine ganz frische
    Was soll ich jetzt machen? —- Die verblühten abschneiden? Und wenn, dann wo?
    Warten bis auch die neue verblüht? – sieht nicht gut aus! Hatte noch nie eine Amaryllis, aber ich habe sie lieb gewonnen!!!!

    Für einen Rat wäre ich sehr dankbar!

    PS: hab mir die Pflegeanleitungen verschiedener Leute angesehen und werde versuchen MEINE Amaryllis durchzubringen!

    Ach noch was: Der Topf in dem sich meine Amaryllis befindet ist offensichtlich zu klein. Sie ist mir in der Nacht bereits umgekippt. Soll ich einen größeren nehmen oder abstützen, denn umtopfen soll ja nicht zu dieser Jahreszeit sein.

    LG Baysy

    • Stefan
      Stefan Antworten

      Hallo Baysy, Du kannst Die verwelkten Blüten abknipsen, so daß die restlichen schönen Blüten dran bleiben. Erst wenn am Stängel alle Blüten verwelkt sind, würde ich den Stiel komplett abschneiden. Gerade Pflanzen mit vielen Blüten werden schnell schwer „obenrum“ und kippen leicht um. Vielleicht kannst Du sie in einem standfesten Übertopf stellen? Viel Spaß mit Deiner Amaryllis!

  11. Gabriele Schacht Antworten

    Hallo ich habe an die 30 Amarylliszwiebeln und nicht alle blühen jedes Jahr das ist auch völlig normal aber mich würde interessieren welchen Dünger du nimmst?

    • Stefan
      Stefan Antworten

      Ich nehme normalen Grünpflanzendünger, habe aber kürzlich gelesen, daß man gegen Ende des Sommers, also kurz vor der Ruhephase, mit Blühpflanzendünger düngen sollte. Ich werde das mal ausprobieren. Bei mir blüht dieses Jahr noch gar keine Amaryllis ;-)

  12. Hallo, ich habe als kleines Mitbringsel von einer Frühlingsmesse eine schöne, große Amaryllis Zwiebel bekommen.
    Aus der Zwiebel schauen nun schon 4 kleine neue Blätter raus.
    Pflanze ich diese schon ein? Wie gehe ich jetzt vor?

    LG Ricarda

    • Stefan
      Stefan Antworten

      Hallo Ricarda, die Zwiebel kann jetzt in durchlässiges Substrat gepflanzt werden. Danach wartest Du auf die Blüte ;-) Im Sommer kann die Amaryllis raus auf den Balkon oder in den Garten. Viel Freude mit der schönen Pflanze!

  13. Als ich aus meinem Winterurlaub zurück war, hatte ich noch vier trockene Amaryillis Zwiebel liegen die ich am 12.04.18 in Blumentöpfe mit Sanderde einpflanzte. Eine Zwiebel trieb nach einer Woche zwei Knospen und bekam 8 Blüten, die bis Ende Mai geblüht hatten. Die anderen drei Zwiebel rührten sich nach 5 – 6 Wochen immer noch nicht. Da ich die Geduld verlohren hatte, stellte ich die Blumentöpfe zwei Tage in den Kühlschrank. Danach dauerte es nur 2 – 4 Tage, und überall war eine Knospe zu sehen.
    Ich hatte mal gelesen, dass im faradayschen Käfig (Kühlschrank) nichts wächst, auch auch wenn man es hell, warm und feucht hält. Aber, wenn man die Pflanze aus dem faradayschen Käfig holt, schaltet die Pflanze auf dem Urzeitcode um, und wächst besonders schön.
    Eine Zwiebel hatte nur drei Blüten an ein Stengel, eine hat gerade drei Blüten an dem zweiten Stengel und die letzte Zwiebel hatte ich, nach dem die Knospe zu sehen war, noch einige Wochen in dem Kühlschrank, damit sie nicht weiter wächst. Jetzt habe ich die Pflanze aus dem Kühlschrank und die Knospe ist gerade aus der Zwiebel raus.

  14. Hallo Stefan. Habe versehentlich vorher unter einen anderen Post kommentiert. Zur Sicherheit nochmal der offizielle Weg ?. Deine Pflegeanleitung gefällt mir sehr gut, nur zum gießen habe ich eine Frage. Gieße ich am besten in den Übertopf/Untersetzer, auf die Erde ( also in den Blumentopf ) oder ist tauchen am besten? Gibt es bei den unterschiedlichen Phasen unterschiedliche Gießweisen? Liebe Grüße von Peggy

  15. Stefan

    Hi Peggy, ich gieße die Amaryllis immer von oben bis die Erde schön feucht ist. Dann lasse ich alles wieder abtrocknen, bis das nächste Mal gegossen wird. Jetzt sollte man die Pflanzen bald in die Ruhephase schicken, also nicht mehr gießen und warten bis die Blätter braun werden. Oder einfach abschneiden ;-) Meine drei Amaryllis haben jedoch noch schönste grüne Blätter – weiss noch gar nicht, was ich machen soll ;-) Viele Grüße aus der Parzelle94! Stefan

  16. Hallo,

    ich hab eine Amaryllis geschenkt bekommen. Der Blütenstengel ist ungefähr 10cm hoch und am vertrocknen. Gleichzeitig hat sie schon neue Blätter ausgetrieben – im Oktober wohlgemerkt. Die Erde selbst ist staubtrocken, die Knolle prall und rund.

    Was mach ich jetzt am besten? Gießen? Nicht gießen? Blütenstengel entfernen oder weiter vertrocknen lassen? Und ist das normal, dass um die Jahreszeit neue Blätter kommen?

    Ich bin dankbar für jeden Tipp.

    LG

Einen Kommentar schreiben