Amaryllis Pflege kinderleicht – meine 6 Tipps

Amaryllis Bluete DetailDie Amaryllis Pflege ist kinderleicht – wenn man weiß, wie es geht. hier habe ich für euch eine Pflegeanleitung mit vielen Bildern erarbeitet. Damit gelingt auch euch die Pflege der Amaryllis, die anderswo auch Ritterstern oder „Hippeastrum“ heißt.

Mit der richtigen Pflege, die gar nicht so schwer ist, schafft man es, viele Jahre an den Zwiebelgewächsen Freude zu haben. Sie blühen jedes Jahr wieder! Wenn es der Pflanze bei euch gut geht, werden auch die Blüten von Jahr zu Jahr größer. Der Pflegeaufwand hält sich dabei wirklich in Grenzen – die Pflanze fällt über das Jahr eigentlich gar nicht auf – bis zur prächtigen Blütezeit im Dezember/Januar, wenn die herrlich großen und schicken Blüten aufgehen und die Blicke auf sich ziehen.

Hier meine persönliche und erprobte Pflegeanleitung:

6 Tipps für die Amaryllis Pflege

Ab Dezember kann man diese tollen Zwiebelgewächse in den Märkten kaufen – meist schon mit Knospe oder in voller Blüte und recht günstig. Je grösser die Zwiebel, desto größer die Blüte.

Phase 1: Die Pflanze treibt aus

Amaryllis Pflege - Knospe

Wenn der Blütenstengel schon ca. 15 cm hoch ist, kann man mit dem regelmäßigen Gießen beginnen. Vorher unbedingt trocken halten! Also wenn man eine Amaryllis gekauft hat, wo der Stengel noch ganz kurz ist bzw. gerade aus der Zwiebel kommt, noch nicht giessen! Sonst kann die Blüte stecken bleiben und dann gibt es erst im nächsten Jahr wieder Blüten. Die Zwiebel hat genügend Nährstoffe eingelagert, um den Blütenstengel wachsen zu lassen – ohne Gießen.

Phase 2: Die Pflanze blüht

Amaryllis Ritterstern in Bluete

Wenn die Pflanze blüht, setzt man das regelmäßige Gießen fort.

Steht die Pflanze kühl, blüht sie sehr lange. Im warmen Wohnzimmer ist meist schon nach 2-3 Tagen Schluss mit der Pracht. Viele wissen das nicht und sind dann enttäuscht von der Pflanze. Am kühlen Standort blüht sie um ein Vielfaches länger!

Phase 3: Die Pflanze ist verblüht

Amaryllis Ritterstern verblüht

Nachdem alle Blüten abgeblüht sind, muss man tapfer sein! ;-) Man nimmt ein scharfes Messer und schneidet den Blütenstengel ganz unten ab. Dabei muss man darauf achten, die evtl. bereits erscheinenden Blätter nicht zu beschädigen! Die braucht sie noch. Die Zwiebel beendet jetzt die Blühphase und geht nun zum Nährstoffsammeln über, um nächstes Jahr wieder schön zu blühen.

Amaryllis Pflege abschneiden Blütenstengel

Amaryllis Pflege abgeschnitten

Phase 4: Nährstoffe sammeln für das nächste Jahr

Dafür bildet sie nach der Blütezeit mehrere ausladende Blätter aus, die ordentlich Fläche für die Photosynthese bieten. Sie können recht groß werden und brauchen einen entsprechend großzügigen Platz am Fenster. Ein heller Standort ist wichtig! Jetzt sollte auch unbedingt regelmäßig gedüngt werden – besonders, wenn die Pflanze im nährstoffarmen Kokohum eingepflanzt ist. Beim Gießen auf Staunässe achten, die Wurzeln faulen sonst.

Amaryllis Pflege nur Blaetter

Nun wächst der Ritterstern und speichert Nährstoffe in der Zwiebel für die nächste Blüte. Je besser Sie jetzt die Pflanze pflegen, desto schöner wird sie blühen!

Ab Mitte Mai (wenn keine Nachtfröste mehr zu erwarten sind) fühlt sich die Pflanze auch an einem hellen bis sonnigen Standort auf dem Balkon oder im Garten sehr wohl (natürlich im Topf – nicht auspflanzen!). Man bekommt somit auch die Fensterbank wieder frei. Ab August stellt man das Gießen ein (wichtig!) und kurz darauf werden die Blätter welk.

Phase 5: Ruhezeit vor der Blüte

Nach und nach werden nun die Blätter der Pflanze welk und hängen schlaff herunter. Das sollte im September soweit sein. Jetzt schneidet man die Blätter komplett ab und die Zwiebel bekommt einen trockenen und dunklen Platz im kühlen, frostfreien Keller.

Dort kann man die Zwiebel dann getrost für eine Weile vergessen.

Phase 6: Blühphase einleiten und umtopfen

Im Dezember ist Blütezeit der Amaryllis – jetzt kann man die Zwiebel wieder ins warme Zimmer holen (nicht gießen, die Zwiebel ist seit August / September trocken). Schon bald wird sich ein dicker Blütenstängel aus der Zwiebel herausschieben. Erst gießen, wenn der Stengel gross ist! Dann blüht sie und das Spiel geht von neuem los.

Manchmal bilden sich auch kleine Brutzwiebeln an den Amaryllis. Die kann man, wenn sie eine gute Grösse erreicht haben, entfernen und weiterkultivieren.

Jetzt kann man die Amaryllis wieder in frisches Substrat umtopfen. Ich nutze gerne Kokohum- ein Substrat aus Kokosfasern.

Neudorff 00272 Kokohum Blumen Erde Brikett, 7 Stück*
  • Trockene, gepresste Kokosfasern
  • Auch als Aussaaterde zu verwenden
  • Gepresst zu Briketts, daher besonders geringes Transportgewicht und Lagervolumen
  • Hohe Struktur- und Faserfestigkeit
  • Ausgezeichnetes Wasserhaltevermögen

Hier gibts meine Umtopf-Anleitung.

Viel Spaß mit eurer Amaryllis – ihr werdet jahrelang Freude an ihr haben. Bitte nicht verzweifeln, wenn sie ein Jahr mal nicht oder zu spät blüht – das kommt sogar bei mir mal vor ;-)

Hier die Kurzpflegeanleitung:

  • Dezember: blühen und freuen, erst gießen, wenn der Stengel schon hoch ist
  • Januar: wenn verblüht, Stengel abschneiden, Blätter nicht beschädigen, normal gießen und düngen, heller Standort
  • Mai:  Topf in den Garten stellen oder auf den Balkon, wenn frostfrei
  • August/September: Gießen beenden, Beginn der Trockenzeit
  • Wenn Kraut welk: alles abschneiden, ab in den kühlen dunklen Keller, nicht gießen, Zwiebel ruht jetzt
  • Dezember: Blüte kommt erneut zum Vorschein, evtl umtopfen, ins kühle Zimmer

Was habe ich falsch gemacht?

Amaryllis blüht nicht – nur Blätter erscheinen

Angenommen, die Pflanze war in der Winterruhe (Blätter waren welk und sind abgefallen), hat man wahrscheinlich zu früh mit dem Gießen begonnen. Lösung des Problems: 1 Jahr warten und weiter pflegen, dann mit dem Gießen erst starten, wenn der Blütenstengel ca. 15cm rausgekommen ist.

Weder Blätter noch Blüten erscheinen

Abwarten und Tee trinken ;-) Entweder ist die Zwiebel noch in der Winterruhe (Zwiebel fühlt sich noch prall und rund an) oder sie ist abgestorben (wird weich und hohl). Sollte die Zwiebel noch in der Winterruhe sein, dann treibt sie sicher noch aus.

Blätter vertrocknen nicht im August / September

Pflanze ist noch mitten im Wachstum und denkt nicht daran, in unserem Klima in die Winterruhe zu gehen. Man stellt die Pflanze ab jetzt ins Trockene (sollte sie im Garten oder auf dem Balkon „übersommert“ haben.) Dort nicht mehr gießen, die Blätter werden verwelken. Hartgesottene schneiden die Blätter auch einfach im September ab – danach ab in den Keller mit der Zwiebel. Zwangswinterpause sozusagen ;-)

Es ist schon Ende Januar und die Amaryllis blüht noch nicht

Keine Sorge, hatte ich auch schon einmal. Manchmal lassen sich die Zwiebeln einfach etwas mehr Zeit, gerade wenn sie später in die Winterruhe gegangen sind.

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Verweise sind sogenannte Provisions-Links. Wenn du auf so einen Verweislink klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von deinem Einkauf eine Provision. Für dich verändert sich der Preis natürlich nicht.

Letzte Aktualisierung der Preise und Produktdaten am 23.01.2018 / Affiliate Links / Bilder in den Empfehlungsboxen von der Amazon Product Advertising API

Weiterlesen hier im Blog:

Author: Stefan

Seit 2006 Schrebergärtner mit Passion und Experimentierfreude. Seit 2011 Gartenblogger. Naturnah und erdverbunden. Ohne viel Schnickschnack. Garten als Wohlfühloase und sommerliches Wohnzimmer ohne jeglichen Erfolgsdruck. Kommuniziere gerne über den Gartenzaun ;-) Besuchen Sie die Parzelle 94 auch auf Google+!

Share This Post On

21 Kommentare

  1. Sehr hilfreich Danke;-)
    Ich habe an einem stängel 3 Blüten sie blühen scchon seit wochen…:D
    ich wollte die planze schon aufgeben und dann kam ein stängel raus!!!
    Ich dachte nur :,,GEIL!!!“
    LG Marie

    Kommentar absenden
    • Oh ja – das mit den Rittersternen war bei mir dieses Jahr ähnlich. Erst tat sich überhaupt nix und nun blüht sie wunderschön. Es kommt sogar noch ein zweiter Blütenstängel raus!

      Kommentar absenden
  2. Hallo… Eine Frage, ich habe eine Miniamaryliss, die treibt jetzt Blätter. Ich habe eben erst in deinem Beitrag gelesen, dass ich sie hätte noch nicht Gießen dürfen. Stimmt es, dass es besser ist, die Blatttriebe jetzt abzuschneiden? Würde mich über schnelle Antwort freuen… Warte doch schon das ganze Jahr auf die Blüten…. ;)

    Kommentar absenden
    • Hi Cindy, nix abschneiden – die Blätter braucht die Zwiebel noch! ;-) Bei mir kommen manchmal erst zwei „Zipfel“ Blätter und dann die Blüte. Warte einfach noch ein wenig. Würde erst wieder gießen, wenn der Blütenstängel draußen ist bzw. weiter gießen, wenn keiner kommt. Halte mich auf dem Laufenden! Bei meiner Amaryllis zuhause ist momentan nochgar nix zu sehen – die lässt sich dieses Jahr irgendwie viel Zeit für den Winterschlaf ;-) Viele Grüße aus der Parzelle94!

      Kommentar absenden
  3. Hallo Stefan!
    Meine Amaryllis stand den Sommer über an einem sonnigen Fenster und hat riesige Blätter entwickelt. Ich habe sie Ende August an ein Nordfenster gestellt, wo es einige Grad kühler war, und nicht mehr gegossen. Die Blätter werden schon welk und gelb. Jetzt meine Frage, unser Keller ist leider überhaupt nicht kühl, weil die Heizungsanlage drin steht…kann die Zwiebel zur Not auch in den Kühlschrank :-) oder wär das zu kühl bei ca.8°? Mit Frühlingsblühern kann man das ja machen…
    Dankeschön für Deine Antwort!
    Grüße von Daniela

    Kommentar absenden
    • Hi Daniela, mein Keller ist auch nicht sooo kalt. Kühlschrank würde auch funktionieren, ich denke aber, das Dein Keller ebenso funktionieren wird. Bei mir tuts das jedenfalls immer. Aber es kann passieren, das die Blume erst etwas später blüht… Viele Grüße!

      Kommentar absenden
      • Hallo Stefan!
        Deine Amaryllis-Tipps haben gefruchtet….meine Zwiebel vom letzten Winter treibt einen Blütentrieb, juhu! Habe sie einige Wochen im ziemlich kalten Gartenhaus in eine dunkle Ecke gestellt und es hat geklappt.

        Wünsche Dir ein erfolgreiches neues Gartenjahr!
        Viele Grüße
        Daniela

        Kommentar absenden
        • Das ist ja großartig! Schön das es geklappt hat! Meine steht noch im Keller und schläft… ;-) Viele Grüße!

          Kommentar absenden
  4. Ich hatte eine mit zwei Mal 6! Blüten, habe aber die Zwiebel nicht durchgekriegt. Was hätte ich tun müssen? Die diesjährigen Amaryllis sind alle etwas mickerig. Kein Amaryllisjahr?

    Kommentar absenden
    • Hi Margret, was ist denn mit der Zwiebel passiert? Eventuell hast Du zu viel gegossen, das sie verfault sein könnte? Ich glaube nicht, das es Amaryllisjahre gibt ;) Ich werde mich auf der Grünen Woche bei den Holländern mal drüber erkundigen! Viele Grüße!

      Kommentar absenden
  5. Hallo, das ist ja eine tolle Anleitung! Ich habe mehrere große Pflanzen, die prächtig gefeien.
    ich habe vor einem Jahr von einer kräftigen Blüte Samen genommen. Der Ertrag war gigantisch. Die Zwiebeln sind jetzt zwischen ein und zwei Zentimeter dick. Wie pflege ich sie am besten weiter. Topfgrösse? Standort? Winterpause?
    Viele Dank und herzliche Grüße, Julia

    Kommentar absenden
    • Hallo Julia, theoretisch sollen die Zwiebeln jetzt Blätter bekommen. ich würde sie einfach genau so pflegen wie Erwachsene Pflanzen.

      Kommentar absenden
  6. So ähnlich mache ich es auch, nur alles später, wenn im Frühling mehr Licht ist blüht sie besser.

    Ich schneide nur die Blüte ab, den Stengel lass ich stehen, die Nährstoffe zieht die Pflanze daraus. Auch dünge ich die Pflanze, wenn sie voller Blätter ist. Sie darf nie zu nass werden.
    Nach außen stelle ich sie nicht mehr. Denn bei uns gibt es die Nazissenfliege,die auch den Ritterstern liebt.Sie legt ihre Eier in die Töpfe . Darus entwickelt sich dann eine fette Made, die die Zwiebel aushöhlt. Später verpuppt sie sich und fliegt dann im Winter mit viel Gebrumm im Haus!
    Grüße von Frauke

    Kommentar absenden
    • Hi Frauke, danke für Deinen Kommentar – das mit der Narzissenfliege wusste ich noch nicht. Klingt kreuzgefährlich für die Amaryllis! ;-)

      Kommentar absenden
      • Hallo Frauke dein Artikel ist super. Ich habe eine Amaryllis die genau 88 cm groß ist. Die Blüten denke ich werden jetzt in den nächsten Tagen aufgehen.

        Kommentar absenden
  7. Hallo Stefan, nach deiner Anleitung hatte ich im Sommer begonnen, die Amaryllis zu pflegen. Vergangenen Sommer hatte sie nur Blätter. Ende September waren sie dann welk und die Zwiebel kam im Keller (im Oktober irgendwann). Seit Mitte Dezember steht sie am Fensterbrett (Südseite) und seitdem tut sich gar nichts mehr bei der Zwiebel. Muss ich noch mehr Geduld haben?

    Kommentar absenden
    • Hi Manja, bei mir dieses Jahr das selbe. Allerdings kommen schon kleine grüne Blättchen raus. Ich denke, Du musst noch etwas Geduld haben oder du gibst mal ein ganz klein wenig Wasser an die Zwiebel, damit Sie merkt, das es jetzt endlich mal mit der Wachstumsperiode losgehen könnte :)

      Kommentar absenden
  8. Bei meiner Amaryllis lässt sich noch kein Grün blicken. Ich gieße jetzt immer einen Schluck Wasser so aller zwei Wochen. Mal schauen, ob irgendwann mal was durchkommt. Ansonsten kommt sie dann im Mai inkl. Topf raus ins Freie an einem geschützen Platz.

    Kommentar absenden
  9. Ich bekam meine Amaryllis voriges Jahr im Februar mit zwei Blütenstängeln und 7 Blättern. Ende August war noch alles grün. Ich habe weiter gegossen. Mitte Oktober waren noch drei Blätter grün und fuchsmunter. Die habe ich dann entfernt und die Zwiebel in den Keller gebracht.
    Im Januar hat sie wieder mit der gleichen Ausstattung (Blüte, Blätter) geblüht. Im April habe ich sie auf den Balkon gestellt, weil sie am Fenster wenig Licht bekommt. Eine Woche später kam ein Windstoß und knickte alle Blätter ab. Ich habe sie daraufhin mit Stäbchen und Drähten und Pflastern wieder geflickt und geschient und zurück ans Fenster gestellt. Seit Anfang August gieße ich nicht mehr. Jetzt ist Mitte September, es stehen wieder noch drei Blätter, allerdings nun mit braunen Spitzen, und die Zwiebel ist bis auf drei Schalen noch nicht „durch“. Sollte ich die Blätter jetzt wieder guillotinieren oder einfach in Ruhe lassen?

    Kommentar absenden

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Parzelle94.de
Menü