Kinderleicht: Herbsthimbeeren schneiden im November

Herbsthimbeeren im November

Jetzt ist eine gute Zeit, die Herbsthimbeeren zu schneiden. Herbsthimbeeren tragen am diesjährigen Holz – sie wachsen also jeden Frühling von neuem und tragen dann an diesen Ruten. Wir haben jetzt November und es sind noch einige Himbeeren dran gewesen. Jetzt allerdings nicht mehr – alle aufgegessen ;-)

Herbsthimbeeren vor dem Schnitt

So sehen die Himbeeren aus. Habe sie erst im Frühling gepflanzt, sie haben aber schon wunderbar getragen! Sie schmecken nicht ganz so süß wie die Sommerhimbeeren, sind aber im Herbst eine gute Bereicherung auf dem Speiseteller!

Herbsthimbeeren schneiden

Und hier wird geschnitten. Ganz unten – ganz ab! ALLES!

Herbsthimbeeren nach dem Schnitt

Und so sieht alles nachher aus. Von Herbsthimbeeren keine Spur mehr. Als ob da nie Himbeeren gewesen waren ;-)

Herbsthimbeeren geschnitten

Wenn man genau hinsieht, erkennt man die kleinen Stummel, aus denen im nächsten Jahr die neuen Ruten wachsen werden, an denen im Herbst die leckeren Himbeeren reifen.

Ich habe das Beet mit Rasenschnitt gemulcht – das finden die Himbeeren wunderbar!

Der Vollständigkeit halber will ich erwähnen, das man die alten Ruten auch stehen lassen kann – sie tragen dann im Frühling nochmal, die Herbsternte wird aber schwächer.

In meinem Garten wachsen aber Sommer- und Herbsthimbeeren, ich bevorzuge also die Methode des Schneidens im Herbst, wie hier gezeigt.

Der große Vorteil der Herbsthimbeeren ist, das der Himbeerkäfer zur Blütezeit der Herbsthimbeeren nicht mehr aktiv ist. Er befällt nur Sommerhimbeeren – und die blühen eher. Er hat seine „Munition“ also bereits verschossen, und wir können uns über madenfreie Herbsthimbeeren freuen!

Meine Herbsthimbeeren treiben übrigens immer sehr kräftig wieder durch und spießen auch mittlerweile im Rasen aus der Erde. Aber der Rasenmäher sorgt dort immer wieder für Ordnung ;-)

Viel Spaß mit euren Herbsthimbeeren!

 

Author: Stefan

Seit 2006 Schrebergärtner mit Passion und Experimentierfreude. Seit 2011 Gartenblogger. Naturnah und erdverbunden. Ohne viel Schnickschnack. Garten als Wohlfühloase und sommerliches Wohnzimmer ohne jeglichen Erfolgsdruck. Kommuniziere gerne über den Gartenzaun ;-) Besuchen Sie die Parzelle 94 auch auf Google+!

Share This Post On

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.