Werbung

Jeder Gartenzaun aus Holz altert und muss früher oder später erneuert oder renoviert werden. Der Anstrich auf dem Holz verwittert mit den Jahren und auch die Metall-Unterkonstruktion wird durch Sonne, Frost und Regen in Mitleidenschaft gezogen.

Mein Zaun war in einem bemitleidenswerten Zustand – es bestand dringender Handlungsbedarf, oder er hätte sich demnächst von selbst in Staub verwandelt ;-) Die Zaunlatten waren hoffnungslos verwittert und morsch (man hätte sie ansonsten schleifen und neu streichen können) und die Farbe auf den Metall-Zaunriegeln war auch nicht mehr die beste.

Zusammen mit Hammerite und Xyladecor habe ich meinen Zaun wieder flott gemacht und muss mir in den nächsten Jahren keine Sorgen mehr darüber machen. Wie ich die Erneuerung des Gartenzauns genau ablief und worauf man achten sollte, zeige ich Dir hier in diesem Artikel.

Alter Zaun wird demontiert

So sah der alte Gartenzaun vor der Erneuerung aus
Das Holz und die Farbschicht waren arg verwittert

Als Erstes habe ich den Zaun begutachtet. Braucht das Holz eventuell nur einen neuen Anstrich oder ist ein kompletter Tausch nötig? Bei mir waren die Hölzer schon recht alt und sahen entsprechend schlecht aus. Auf dem Bild oben kann man das wunderbar erkennen – ein Austausch war also unvermeidlich. Die Zaunlatten habe ich alle abgeschraubt. Einige konnte man sogar einfach so mit der Hand aus den Schrauben ziehen, so morsch waren sie. Die Metall-Unterkonstruktion kam zum Vorschein.

Das Metall sah noch recht gut aus, nicht viel Rost. Ich kann es also ohne Probleme mit einem neuen Anstrich versehen, mehr Arbeit ist dort nicht nötig. Die Metall-Unterkonstruktion auszuwechseln ist etwas aufwändiger, als nur das Holz zu tauschen, daher bin ich froh, daß mir dieser Schritt erspart bleibt. Durch regelmäßige Pflege (Anstricherneuerung) des Metalls kann man Jahrzehnte lang Freude am Zaun haben, ohne das Rost das Metall zerstört.

Tipp: Wenn man sich die Abstände zwischen den Zaunlatten vor dem Demontieren notiert, eventuell sogar ausmisst, dann spart man sich einiges an Arbeit bei der Montage der neuen Zaunlatten, damit die Abstände auf Anhieb wieder stimmen. Auch die Höhe des Zauns kann man sich markieren bzw. ausmessen. Fotos von jedem Abschnitt des alten Zauns sind super hilfreich!

Abschleifen der Metallteile

Manchmal braucht man schweres Gerät, um Metallteile auf den Neuanstrich vorzubereiten
Mit einem Exzenterschleifer bekommt man alte Anstriche und Rost gut entfernt, fest sitzender Anstrich wird angerauht

Alle Metallteile am Zaun habe ich geschliffen. Loser Lack hat sich gelöst (muss vor dem Neuanstrich unbedingt gründlich entfernt werden), Rost wurde angeschliffen und der alte Anstrich gleichzeitig aufgerauht. Dadurch hält der neue Anstrich besser! Als Werkzeug kam ein Exzenterschleifer zum Einsatz. Bei hartnäckigen Alt-Anstrichen oder bei viel Rost kann man auch eine Schruppscheibe für den Winkelschleifer benutzen. Das Abschleifen ging überraschend schnell, so daß ich gleich zum nächsten Schritt weitergehen konnte.

Neuanstrich mit Hammerite Metall-Schutzlack

Hammerite Metallschutzlack ist wie gemacht für die Renovierung von Gartenzäunen, denn man kann direkt auf den alten Anstrich (Verträglichkeit prüfen) und sogar auf Rost streichen.

Ich habe mir als Farbe ein schönes mattes Braun ausgesucht, es stehen jedoch viele Farbtöne und Ausführungen (z.B. Hammerschlag-Optik) zur Auswahl. Die Farbe tropft wenig und streicht sich wunderbar zügig. Wenn man das Metall ordnungsgemäß vorbehandelt hat (alten Anstrich anschleifen, Rost mit der Drahtbürste abbürsten, Schleifstaub mit einem feuchten Tuch aufnehmen bzw. abwaschen), kann man schon die erste Schicht Lack aufbringen. Bei mir hat ein Pinsel gute Dienste geleistet, der Lack lässt sich jedoch genau so gut rollen.

Nach ca. 4 Stunden ist die erste Lackschicht trocken und die zweite Schicht kann aufgebracht werden. Das verstärkt die Schutzwirkung und erzeugt eine perfekte Farbdeckung auf dem alten Anstrich.

Zaunlatten erneuern

Unbehandeltes Holz hat eine geringere Haltbarkeit – ein Anstrich mit Lasur schützt es langfristig

Die alten Zaunlatten habe ich vermessen und mir im Sägewerk um die Ecke ein Angebot für neues Holz machen lassen – natürlich mit den selben Abmessungen. Als Holzart habe ich Lärche gewählt, das ist besonders haltbar und durch mein Hochbeet habe ich schon Erfahrungen mit diesem Holz.

Nach einigen Tagen waren die neuen Zaunlatten fertig und konnten abgeholt werden. Nun fehlt nur noch der Schutzanstrich, denn der neue Zaun soll ja schließlich eine Weile länger halten, als der alte ;-)

Holz mit Natürlicher Langzeitschutzlasur von Xyladecor schützen

Die Natürliche Langzeitschutzlasur lässt sich leicht und zügig streichen
Der Farbton erzeugt auf Lärche einen schönen warmen Goldton

Ich habe mich für die Xyladecor Langzeit Schutzlasur auf Basis natürlicher Öle entschieden. Sie dringt tief in das Holz ein, das Holz bleibt dabei atmungsaktiv. Diese Lasur blättert auch nicht ab, also perfekt für einen Gartenzaun! Die Lasur wird 2x zügig auf das Holz gestrichen (ca. 4 Stunden trocknen zwischendurch).

Der Farbton, den ich gewählt habe, heißt „Eiche hell“. Auf Lärchenholz entsteht dieser warme Goldton (siehe Foto oben) – sehr hübsch! Besonders schön ist, daß diese Lasur bis zu 7 Jahre Wetterschutz bietet. Das Thema Zaun wird also erstmal keine Rolle in meiner Freizeitgestaltung mehr spielen ;-)

Montage des neuen Zaunes

Nun werden die gestrichenen und getrockneten Zaunlatten wieder an die Unterkonstruktion montiert. Das Problem dabei ist, die Latten alle in der selben Höhe und im selben Abstand anzubringen. Im Verlauf der Montage hat das zu einigem Kopfzerbrechen geführt.

Hilfreich für die Verteilung der Zaunlatten ist die Dokumentation, die man beim Demontieren der Latten angefertigt hat. Gerade um die Zaunpfähle wieder mit gleichmäßigem Abstand anzubringen lohnt sich ein Blick auf den Urzustand des Zaunes.

Um eine einheitliche Höhe der Zaunlatten zu ermöglichen, haben wir eine Maurerschnur in der gewünschten Höhe gespannt und die Oberkante der Zaunlatten daran ausgerichtet.

Den Abstand zwischen den Latten regelt eine eigens angefertige „Abstandslatte“ – also ein Stück Holz in der Breite des gewünschten Abstands. Dieses Holz wird an die bereits angeschraubte Zaunlatte angelegt und danach die anzuschraubende Latte – voila – der Abstand stimmt.

Mit einer Wasserwaage stellt man sicher, daß die Zaunlatten auch 100% senkrecht ausgerichtet sind. Obere Schraube anschrauben, Wasserwaage anlegen und ausrichten – untere Schraube anschrauben. Perfekt!

Als Schrauben habe ich Edelstahl-Schrauben mit Torx-Aufnahme verwendet. Die lassen sich bequem einschrauben und der Bit am Akkuschrauber schnappt nicht so oft über.

Die kniffligsten Stellen beim Zaunbau waren die Zaunsäulen gewesen, da dort das regelmäßige Muster der Zaunlatten leicht aus dem Rhytmus kommen kann. An den Zaunpfählen mussten bei mir einige Latten mit einem Stemmeisen ausgestemmt werden. Wir konnten das Problem jedoch lösen und am Ende ergibt der neue Zaun wieder ein schönes Gesamtbild.

Der neue renovierte Gartenzaun sieht prima aus und hält mehrere Jahre, bevor man den Anstrich erneuern muss

Die Renovierung des Gartenzauns hat sich wirklich gelohnt. Er sieht wieder frisch aus und bildet eine optisch ansprechende Abgrenzung zum Gartenweg. Der Wetterschutz durch den Lack und die Lasur werden das Metall und das Holz über mehrere Jahre hin schützen – ich werde mir also über den Gartenzaun erstmal keine Gedanken mehr machen müssen.

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Verweise sind sogenannte Provisions-Links. Wenn du auf so einen Verweislink klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von deinem Einkauf eine Provision. Für dich verändert sich der Preis natürlich nicht. Bitte beachte, dass es sich bei dieser Website nicht um einen Online-Shop handelt. Du kannst über diese Seite keine Kaufverträge über die dargestellten Artikel abschließen und auch keine persönliche Beratung hierzu in Anspruch nehmen. Über diese Seite wirst Du zu den entsprechenden Verkäufern bzw. deren Online-Shops weitergeleitet. Kaufverträge kannst Du erst in dem jeweiligen Online-Shop mit dem jeweiligen Verkäufer abschließen.
Avatar
Autor

Seit 2006 Kleingärtner mit Passion und Experimentierfreude. Seit 2011 Gartenblogger. Naturnah und erdverbunden. Ohne viel Schnickschnack. Garten als Wohlfühloase und sommerliches Wohnzimmer ohne jeglichen Erfolgsdruck. Kommuniziere gerne über den Gartenzaun - besuche mich auf Instagram und Facebook! Mehr über mich

Einen Kommentar schreiben