Werbung

Heimische Gartenpflanzen haben den ultimativen Vorteil gegenüber importierten Schönheiten: Sie wachsen in unserer Breiten (fast) mit Garantie und unsere heimische Insektenwelt kennt sie und braucht sie! Sie sind robust, bieten Tieren Lebensraum und Nahrung und sehen das ganze Jahr einfach gut aus – perfekt für uns Gärtner!

Warum nicht solche Pflanzen in den Garten pflanzen? Das hat sich auch der Ulmer Verlag gefragt und gemeinsam mit der Autorin Elke Schwarzer ein Buch herausgegeben, welches in keiner Garten-Bibliothek fehlen sollte. Hier ist meine kurze Buchvorstellung.

Heimische Pflanzen in den Garten von Elke Schwarzer. Foto: © Verlag Eugen Ulmer

Der Buchinhalt

Nach dem kurzen Vorwort „Durch Versuch und Irrtum zum Traumgarten“ geht es auch schon los mit Tipps zur Gestaltung des eigenen Gartens mit heimischen Pflanzen. Die Frage nach dem Warum und nach den Standorten wird genau so erörtert wie die grundlegenden Prinzipien der naturnahen Gartengestaltung. Vier Bastel-Projekte runden das erste Kapitel ab. Danach kommt der eigentliche Inhalt – die heimischen Pflanzen.

Aufgeteilt nach Stauden, Kletterpflanzen, Sträucher und Bäume werden die einheimischen Pflanzen ausführlich mit vielen Fotos vorgestellt. Man erfährt alles über die Standortvorlieben, den Ausbreitungsdrang, die Licht- und Wasserbedürfnisse der einzelnen Pflanzen. Sortenempfehlungen und ein kurzer Steckbrief zu jeder einzelnen Pflanze runden die Vorstellungsseiten ab. Es ist schon unglaublich, wie viele schöne Pflanzen unsere heimische Flora zu bieten, hat, die auch im Garten wachsen können und dabei unglaublich gut aussehen ;-)

So einfach wird der Garten insektenfreundlich

Man glaubt es kaum, daß man mit der richtigen Auswahl der Gartenpflanzen Scharen von Insekten, Vögeln und kleinen Tieren anlocken kann. Gerade unsere kleinen Gärten werden dadurch zu Schutzinseln für viele gefährdete Tierarten. Denn unseren Insekten fehlt momentan nicht der Wohnraum (Thema Insektenhotels), sie finden einfach nicht genügend Nahrung, weil in freier Natur kaum noch Blüten zu finden sind! Das Buch liefert eine schöne Alternative zu gefüllten und überzüchteten Gartenpflanzen, die zwar schön aussehen, aber für Insekten rein gar nichts zu bieten haben. Pflanzt man dagegen heimische (wunderschön aussehende) Stauden, Sträucher und Bäume in den Garten, deckt man ihnen reich den Tisch, liefert Nahrung von Frühling bis kurz vor den Frost und bietet Unterschlupf und Nistmöglichkeiten das ganze Jahr über. Gleichzeitig wird man als Gärtner mit freier Zeit belohnt, denn diese Pflanzen sind an unser Klima gewöhnt und daher robust und pflegeleicht. Dieses Buch lenkt den Fokus genau auf diese Pflanzen und zeigt deren Schönheit auf.

Mein Fazit

Nach dem Lesen dieses Buches war ich überrascht, welche Vielfalt an heimischen Pflanzen für uns Gärtner in Frage kommt. Leider bekommt man im Gartenmarkt nur einen Bruchteil davon angeboten, deshalb hat man sie auch nicht unbedingt auf dem Schirm (ich jedenfalls nicht). Dabei liegen die Vorteile dieser einheimischen Gewächse auf der Hand und dieses Buch erläutert diese Vorteile sehr ausfühlich. Die Autorin beschreibt jede einzelne Pflanzenempfehlung mit liebevoll geschriebenen und detaillierten Texten. Die Sortenbeschreibungen sind eine große Hilfe bei der Pflanzenauswahl und der kurze Steckbrief sorgt für einen schnellen Überblick beim Durchblättern. Ich bin froh auf dieses Büchlein gestoßen zu sein und werde meine problematische Staudenrabatte ab sofort mit robusten heimischen Stauden auffüllen. Dieses Buch ist ein muss für jeden, der einen natürlichen, insektenfreundlichen und robusten und langlebigen Garten anlegen möchte. Klare Empfehlung.

Die Autorin

Elke Schwarzer ist Diplom-Biologin und, so oft es geht, in der Natur unterwegs. Sie fotografiert Pflanzen und Insekten und gärtnert in ihrem Naturgarten. Dort gibt es mehrere Bienenhotels, die sie ständig erweitert, und auch einen Hummelnistkasten, der aktuell von einem Erdhummelvolk bewohnt wird. (Quelle: Ulmer Verlag)

WERBUNG
Heimische Pflanzen für den Garten: 100 Blumen, Sträucher und Bäume für Biene & Co.*
  • Elke Schwarzer
  • Herausgeber: Verlag Eugen Ulmer
  • Auflage Nr. 2 (17.01.2019)
  • Taschenbuch: 128 Seiten

Hat dir dieser Beitrag gefallen?

Lass schnell noch eine Bewertung da! Du kannst bis zu 5 Sterne vergeben.

Durchschnittliche Bewertung: basierend auf Bewertungen.

Danke für die Bewertung!

Parzelle94 gibts übrigens auch auf Instagram - schau doch mal rein!

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Verweise sind sogenannte Provisions-Links. Wenn du auf so einen Verweislink klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von deinem Einkauf eine Provision. Für dich verändert sich der Preis natürlich nicht.

*Affiliate Links / Letzte Aktualisierung der Preise und Produktdaten am 23.04.2019 um 05:33 Uhr / Preis kann sich seit Aktualisierung verändert haben / Bilder in den Empfehlungsboxen von der Amazon Product Advertising API

Avatar
Autor

Seit 2006 Kleingärtner mit Passion und Experimentierfreude. Seit 2011 Gartenblogger. Naturnah und erdverbunden. Ohne viel Schnickschnack. Garten als Wohlfühloase und sommerliches Wohnzimmer ohne jeglichen Erfolgsdruck. Kommuniziere gerne über den Gartenzaun - besuche mich auf Instagram und Facebook! Mehr über mich

Einen Kommentar schreiben