Termine der Saatguttauschbörsen in Sachsen 2017

Saatguttauschbörsen in Sachsen im Jahr 2017

 

  • 28. Januar: Meißen, Hahnemannzentrum
  • 11. Februar: Zschaitz-Ottewig, Auterwitz 16, Lindenhof
  • 11. Februar: Dresden
  • 12. Februar: Bautzen, Mehrgenerationenhaus im Gesundbrunnen, 14 Uhr
  • 19. Februar: Nebelschütz
  • 25. Februar: Ebersbach, Schützenhaus, Kottmarsdorfer Str. 5
  • 04. März: Tharandt, Kuppelhalle, Pienner Str. 13
  • 05. März: Ökolöwe, Leipzig
  • 11. März: Gohrisch, OT Cunnersdorf
  • 12. März: Striegistal OT Gersdorf
  • 18. März: Constappel, ehem. Gasthof, Hohle Gasse 2
  • 19. März: Bauernhof Ladusch, Nieskyer Str. 26, 02906 Kreba-Neudorf
  • 26. März: Görlitz, Kühlhaus
  • 07. April: Chemnitz
  • 01. Mai: Voigtsdorf bei Sayda (mit Pflanzentauschbörse), Ortsmitte

Bundesweite Saatguttauschbörsen-Termine gibt es hier bei saatgutkampagne.org.

 

Saatguttauschboerse Sachsen header

 

Warum Saatguttauschbörse?

SaatguttauschboerseSie haben Freude am Gärtnern und an besonderen und fast vergessenen, alten Gemüsesorten? Besuchen Sie die Saatguttauschbörsen in Ihrer Nähe, ertauschen Sie sich etwas Saatgut und bauen Sie besondere und alte Sorten in Ihrem Garten an!

Schon seit längerer Zeit verschwinden viele Sorten aus unseren Gärten, weil sie von den kommerziellen Saatgutanbietern nicht mehr angeboten werden – sei es aus Desinteresse oder aus wirtschaftlichen Gründen. Hybridsorten und gentechnisch verändertes Saatgut kamen noch dazu und bedrohen unsere Sortenvielfalt.

Die einzige Chance, diese alten und bewährten Sorten – und damit auch die Sortenvielfalt – zu erhalten, ist, sie privat anzubauen und zu vermehren.  Sorten werden so erhalten und z.B. über unsere Tauschbörsen weitergegeben.

Früher war es selbstverständlich, von den besten Früchten und Gemüsen im Garten Saatgut zu gewinnen, um es im nächsten Jahr wieder auszusäen. So konnten sich die Sorten an die regionalen Klima- und Bodenverhältnisse optimal anpassen. Dieses Wissen und diese Vorgehensweise ermöglichte es den Gärtnern, optimale Erträge zu erzielen und trotzdem gesunde und widerstandsfähige Pflanzen im Garten wachsen zu lassen.

Wir erleben seit den 50er Jahren des letzten Jahrhunderts ein Arten- und Vielfaltssterben in unseren Gärten!

Wie kann ich mitmachen?

Bringen Sie einfach ihr selbst gesammeltes Saatgut mit zur Saatguttauschbörse oder gestalten Sie sogar ihren eigenen Stand! Bei uns können Sie Sorten mit anderen Teilnehmern tauschen und neue Sorten entdecken! Sie bringen Tomatensamen mit und nehmen den Böhmischen Strunk wieder mit nach Hause. Oder Bohne gegen Studente. Oder Kohlrabi gegen Bautzener Kastengurke.

Und wenn ich kein Saatgut beisteuern kann?

Tauschboerse_SaatgutSelbst wenn Sie kein selbst geerntetes Saatgut beisteuern können, sind Sie herzlich eingeladen. Sie werden trotzdem garantiert nicht mit leeren Händen wieder nach Hause gehen. Wir freuen uns, wenn Sie etwas Saatgut mit nach Hause nehmen und im nächsten Jahr dann selbst vermehrte Sorten zum Tauschen mitbringen. Vielleicht entfacht der Besuch auf der Saatguttauschbörse ihre Sortenleidenschaft!

Was gibts sonst noch zu sehen auf den Tauschbörsen?

Viele Veranstalter bieten vor oder nach der Tauschbörse interessante Vorträge oder Workshops an. Weitere Informationen dazu finden Sie auf den Seiten der jeweiligen Veranstalter oder unter https://www.lebendige-vielfalt.org/

Kostet die Saatguttauschbörse Eintritt?

Die Börsen sind nicht kommerziell. Eintritt frei. Das Tauschen von Saatgut ist ebenfalls kostenfrei.

Wer steckt hinter den Sächsischen Saatguttauschbörsen?

Die Saatguttauschbörsen werden koordiniert durch das Umweltbildungshaus Johannishöhe in Tharandt und dem Netzwerk „Lebendige Vielfalt„, das ich auch unterstütze.

Wo informiere ich mich weiterführend zum Thema Saatgutgewinnung?

Das Handbuch Samengärtnerei* enthält alle Infos zum Thema Saatgutgewinnung und ist quasi die „Bibel“ aller Gemüse-selber-Vermehrer geworden. Zu jeder Pflanze (oder Pflanzengruppe) steht beschrieben, was zu tun ist, um das Saatgut fachgerecht zu ernten, so daß es in der nächsten Saison wieder keimt. Begleitend zu den Anleitungen findet sich auch noch viel Hintergrundwissen zum Thema im Buch. Meine persönliche Lese-Empfehlung zum Thema.

[Alle Termine ohne Gewähr]

 

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Author: Stefan

Seit 2006 Schrebergärtner mit Passion und Experimentierfreude. Seit 2011 Gartenblogger. Naturnah und erdverbunden. Ohne viel Schnickschnack. Garten als Wohlfühloase und sommerliches Wohnzimmer ohne jeglichen Erfolgsdruck. Kommuniziere gerne über den Gartenzaun ;-) Besuchen Sie die Parzelle 94 auch auf Google+!

Share This Post On

7 Kommentare

  1. Hallo Herr Stefan Michalk,
    seit 7 Jahren veranstaltet der Kunsthof Maxen am 1. Mai einen Kräutermarkt. Der Markt ist klein aber fein und die Besucher suchen das Besondere. In diesem Jahr werde ich eine kleine Tauschecke für Hobbygärtner einrichten. Dabei kam mir die Idee, eine Infowand mit dem Thema „Saatguttausch“ aufzustellen. Die Suche nach Infomaterial zu diesem Thema gestaltet sich schwierig. Die Interessengemeinschaft in Tharandt kann mir auch nicht vernünftig weiterhelfen. Bei meiner Suche bin ich auf Ihre Seite/Blog gestoßen. Sachlich und kurz gefasst beschreiben Sie die Saatguttauschbörse.
    Mein Wunsch: gestatten Sie, dass ich Ihre Seite mit Text und Bildern kopiere und auf meiner Infofläche anbringe, natürlich mit Hinweisen auf Ihre Urheberschaft und Ihre Website.
    Ihrer Antwort sehe ich mit Hoffnung entgegen.
    Herzliche Grüße
    Peter Reindl
    Kunsthof Maxen
    Mobil: 0173 610 29 45

    Kommentar absenden
  2. Ah, die Saatguttauschbörse! Habe ich mir auf Grund deiner Weihnachtsliste (Idee 18: gemeinsamer Besuch auf der Saatguttauschbörse), selbst zu Weihnachten geschenkt. Nicht die ganze Tauschbörse, sondern nur die Fahrt am 7. Februar nach Bautzen. Ich freu mich schon total darauf! Bin gespannt, wie es wird – vor allem, da ich ja selbst noch kein eigenes Tauschsaatgut habe.

    Kommentar absenden
    • Oh toll, da sehen wir uns ja ;-) Tauschbörse ist immer ein Erlebnis. Man findet immer so viel neues was man anbauen kann…

      Kommentar absenden
      • Ok – Hallo Stefan ! Um welche Zeit ging es los in Bautzen ? Freu mich schon – hab auch Samen eingetütelt … bis Bald ! LG – Marita

        Kommentar absenden
        • Hi Marita! 14 Uhr geht’s los, freu mich auch schon! Viele Grüße!

          Kommentar absenden
  3. So, dann machen wir uns mal auf nach Bautzen. Ich bin schon sehr gespannt, wie das so auf einer Pflanzensamentauschbörse läuft (zumal ich kein Tauschgut habe). Sicherheitshalber nehm ich mal ein paar Euro mit.

    Kommentar absenden

Trackbacks/Pingbacks

  1. Saatguttauschbörse - hey Dresden - […] noch an vielen anderen Orten in Sachsen statt. Alle Termine und weitere Informationen zu den sächsischen Saatguttauschbörsen findet Ihr…
  2. Beetplanung für Anfänger - so habe ich es gemacht — Parzelle94.de - […] Termine der Saatguttauschbörsen in Sachsen 2016 […]

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.