Gartenbuchpreis_Dennenlohe_Logos

Der Zufall, Blaues Blut und große Ehre

Meine erste Begegnung mit dem Deutschen Gartenbuchpreis fand sehr unspektakulär vor ein paar Wochen auf Twitter statt. Ein kleiner Tweet, nur paar Zeichen lang, schrie in die Welt, das es nur noch wenige Tage sind bis zum Bewerbungsschluß für die Teilnahme an der Leserjury. Gartenbuchpreis – fantastisch – das wäre doch mal was! Es dauerte keine Minute und ich hatte mich im Forum bei Mein schöner Garten beworben. Jedoch hatten noch viele andere neben mir die selbe Idee, deshalb hatte die Aktion nach wenigen Stunden auch schon wieder vergessen…

Doch nicht für lange! Kurz darauf ploppte in meinem E-Mail-Postfach eine Mail von Dieke von Dieken auf – Redakteur bei Mein schöner Garten! Er schrieb mir, das ich aus den Bewerbern für die Leserjury des diesjährigen Gartenbuchpreises ausgewählt worden bin. Da musste ich mich erstmal setzen. Der Tag war gelaufen ;-)

Voller Freude und Ungläubigkeit habe ich meine Teilnahme bestätigt. Nach 2 oder 3 Sekt ging es mir dann auch bald besser. Was für eine Ehre, als einer von 3 Leserjurymitgliedern über diesen wichtigen Preis im deutschen Buchmarkt mitentscheiden zu dürfen!

Auf ins Schloß nach Dennenlohe!

Gartenbuchpreis Dennenlohe 2016 Parzelle94 Schloss

Am 2. März startete dann endlich unsere Reise nach Dennenlohe – dem Ort der Preisverleihung. Meine Freundin, die Fotografin Jessica Grossmann, begleitete mich dabei. Sie hat viele der wunderbaren Fotos gemacht.

Seit bereits 10 Jahren findet die Verleihung des Deutschen Gartenpreises auf Schloß Dennenlohe statt. Der Gartenbuchpreis ist von Baronin und Baron Süßkind ins Leben gerufen worden. Die Firma Stihl ist Sponsor und die Leserjury wird von „Mein schöner Garten“ präsentiert. In verschiedenen Kategorien werden Preise von einer Fachjury vergeben – und die Leserjury vergibt den Preis „Bester Gartenratgeber“. Auf der Website von Schloß Dennenlohe kann man alles genau nachlesen.

Gleich am nächsten Tag fand im Schloß dann auch schon die Leserjury-Sitzung statt.

Jurysitzung in Bücherbergen

Ich habe mich total gefreut, mit 2 sympathischen Damen in der Leserjury zu sitzen. Heidi Traut war aus dem Saarland angereist. Sie ist selbst eine begeisterte Gärtnerin und schreibt eine Gartenkolumne im örlichen Amtsblatt. Die 2. Jurydame war niemand Geringeres als Anja vom Gartenblog Gartenbuddelei. Sie ist quasi ein Urgestein in der Gartenbloggerszene – sie bloggt schon seit 2008! Ich lese bei ihr schon länger und habe mich sehr gefreut, das wir uns nun auch persönlich einmal treffen konnten. Es gab natürlich entsprechend viel zu Schnacken ;-)

Aber nicht ausführlich, denn jetzt stand erst einmal ein Berg Arbeit an. Und das kann man wörtlich nehmen!

Wir wurden im Schloß in einen Saal geleitet, wo der Baron, Frau Möck von der Firma Stihl und Dieke von Dieken uns schon erwarteten. Wir wurden auf unsere Arbeit als Jury vorbereitet und erfuhren, worauf es bei der Bewertung der Bücher ankommt.

 

Gartenbuchpreis Dennenlohe 2016 Parzelle94 Buchauswahl
Bücherberge, die auf die Begutachtung warteten

Für jeden von uns stand ein wahrer Bücherberg bereit. Bestimmt um die 50 Werke warteten auf ihre Bewertung durch die Leserjury. 3 Stunden Zeit – die Uhr läuft. Einen Gartenbuchpreis zu verleihen scheint ganz schön anstrengend zu sein.

3 Stunden voller Umblättern, Cover angucken, Inhalt scannen, Überlegen, Aufschreiben, Sortieren, Bücher in Stapel stapeln, wieder überlegen, neue Stapel anlegen, Kuchen essen, wieder lesen…

Was für eine schwierige Aufgabe! Jedes Buch war gut und preiswürdig, aber es konnte ja nur eins werden. So kristallisierte sich bei jedem von uns dreien zum Ende hin eine Top-10-Liste mit unseren Buchfavoriten heraus. Und die sah bei jedem anders aus ;-) Hier ist meine:

Gartenbuchpreis Dennenlohe 2016 Parzelle94 Meine Favoriten
Das waren meine 12 Favoritenbücher

Die Regel besagte, das das Buch, was als einziges bei allen drei Juroren in der Top-10 enthalten ist, der Gewinner ist. Und magischerweise gab es genau ein Buch, welches wir alle in der Endauswahl hatten!

Hier gibt es eine Fotogalerie über unsere Jurysitzung.

 

Nach dem dreistündigen Bewertungsmarathon war es dann endlich soweit – die Entscheidung der Leserjury wurde bekannt gegeben.

Der beste Gartenratgeber 2016 – Deutscher Gartenbuchpreis

Gartenbuchpreis Dennenlohe 2016 Parzelle94 Gewinner Leserpreis Bester Ratgeber

Tadaaaa – und hier ist er – der beste Gartenratgeber 2016 und damit Gewinner des Deutschen Gartenbuch-Leserpreises:

Wolfgang Kawollek – Das große Ulmer Gartenbuch*
aus dem Ulmer Verlag (2015).

Wir haben es ausgesucht, weil es eine umfassende Wissenssammlung darstellt. Nicht nur Gartenprofis finden darin ein kompetentes Nachschlagewerk für viele Gartenfragen – auch Einsteiger werden mit wichtigen Informationen rund um den Garten versorgt. Es enthält ein großes Kapitel zu den Garten-Basics, es informiert über Nutzgarten, Ziergarten, wie man einen Teich anlegt und sogar über das Gärtnern auf dem Balkon gibt es ein eigenes Kapitel. Das große Ulmer Gartenbuch ist in unseren Augen ein perfekter Begleiter für jeden Gärtner und hat deshalb den Preis mehr als verdient. Das Buch hat im Winter seinen Platz im Wohnzimmer und hilft bei der Gartenplanung – im Sommer kann es jedoch problemlos in die Gartenlaube umziehen, um als Nachschlagewerk immer bereit zu stehen.

Gartenbuchpreis Dennenlohe 2016 Parzelle94 Gruppenfoto Leserpreis Leserjury
Da sind wir alle, völlig erschöpft von der Jurysitzung: Baron Süßkind, Anja, Heidi und ich (v.r.n.l.)

Geschafft – der anstrengende und wichtigste Teil liegt nun hinter uns. Jetzt flott ins Hotel. Nur noch Abendessen und dann ab in die Federn – morgen wird Park besichtigt und gefeiert!

Der Schloßpark Dennenlohe

Gleich am nächsten Tag führte uns der Schloßherr persönlich durch seinen Park. Eine unglaublich schöne Anlage von 26 Hektar (!) Größe. Der Baron plant, pflegt und bewirtschaftet den Park höchstpersönlich. Er gilt als einer der schönsten Parks in Deutschland und ist der größte private Rhododendron-  und Landschaftspark in Süddeutschland. Falls ihr mal in der Gegend seit, ist ein Besuch Pflicht! Schon die sypathischen Haushunde sind einen Besuch wert – hach, hätte mir gerne einen mitgenommen ;-) Hier gibt es alle Informationen über den Schloßpark Dennenlohe mit Veranstaltungsprogramm. Ich muss auch unbedingt noch einmal hin, wenn alles grünt und blüht. Jetzt war der Park jedoch noch damit beschäftigt, aus dem Winterschlaf zu erwachen und man konnte seine sommerliche Schönheit nur erahnen. Aber klickt euch selbst in der Fotostrecke durch.

 

 

Nach einem kurzen Aufwärmen im Hotel – draussen war es ziemlich kühl im Park – fuhren wir dann zur Preisverleihung in den Marstall des Schlosses.

Die Preisverleihung

Im gemütlich ausgestalteten Marstall fand am Abend des 4. März die Preisverleihungs-Soiree der Gartenbuchpreise und des Gartenfotopreises statt. Viele bekannte Gesichter konnte ich hier treffen. Vertreter der wichtigsten Gartenbuchverlage waren anwesend, den bekannten Gartenfotografen Gary Rogers durfte ich kennenlernen! Auch die Vertreter der Firmen, die den Gartenpreis unterstützen, waren natürlich da. Ein toller Abend unter Garten- und Pflanzenfreunden mit einer fantastischen feierlichen Stimmung. Herzlichen Glückwunsch den verdienten Gewinnern!

Besonders gefreut habe ich mich, das ich die Chefredakteurin von Mein Schöner Garten persönlich kennen lernen durfte, ebenso natürlich den Redakteur Dieke van Dieken- wir hatten ordentlich was zu erzählen ;-)

Mit Mein Schöner Garten Redakteur Dieke van Dieken und Chefredakteurin Andrea Koegel
Mit Mein Schöner Garten Redakteur Dieke van Dieken und Chefredakteurin Andrea Koegel beim Leserjury-Gruppenfoto

Durch den Abend führte Eva Grünbauer von SAT.1 Bayern – gewohnt erfrischend und sehr professionell. Zur Übergabe des Leserjurypreises durften wir alle auf die Bühne und den Preis an den Ulmer Verlag überreichen.

Mein Schöner Garten Leserpreis 2016 Foto Dennenlohe

Alles in allem für mich ein unvergesslicher Abend mit netten Menschen, gutem Essen und leckerem Rotwein, der persönlich vom Baron auswählt war ;-)

Hier die Fotostrecke direkt von der Preisverleihung:

 

Gewinnerbücher

Hier sind noch einmal alle Gewinnerbücher des Deutschen Gartenpreises 2016 aufgelistet. Ein Klick darauf führt euch direkt zu Amazon*. Es sind sehr beeindruckende Gartenbücher und Bildbände darunter, vielleicht ist eins für Euch dabei. Alle tragen ab sofort das Buch „Gewinner Deutscher Gartenbuchpreis 2016“!

 

 

Ein großes Dankeschön möchte ich an dieser Stelle allen Organisatoren und Mitwirkenden des Deutschen Gartenpreises aussprechen. Die Veranstaltung war eine der schönsten, die ich jemals besuchen durfte. Die Sponsoren Stihl, Dehner und Mein schöner Garten und natürlich Baronin und Baron vom Schloß Dennenlohe mit Ihrem Team haben alles getan, damit sich Besucher und Gäste, Verlage und Vertreter und nicht zu letzt auch wir, die Leserjury, uns rundum wohl und gut betreut gefühlt haben. Danke und vielleicht bis bald im Schloß Dennenlohe, wenn der Rhododendron blüht.

 

Gartenbuchpreis_Dennenlohe_2016_Fotos_Jessica_Grossmann_GruppenFoto_Gewinner

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Verweise sind sogenannte Provisions-Links. Wenn du auf so einen Verweislink klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von deinem Einkauf eine Provision. Für dich verändert sich der Preis natürlich nicht.
Autor

Seit 2006 Kleingärtner mit Passion und Experimentierfreude. Seit 2011 Gartenblogger. Naturnah und erdverbunden. Ohne viel Schnickschnack. Garten als Wohlfühloase und sommerliches Wohnzimmer ohne jeglichen Erfolgsdruck. Kommuniziere gerne über den Gartenzaun - besuche mich auf Instagram und Facebook! Mehr über mich

8 Kommentare

  1. Hallo Stefan,
    mensch, da hast Du ja einen umfassenden Bericht über unsere tollen und aufregenden Tage auf Schloss Dennenlohe gezaubert. Wirklich toll. Ich habe mich auch sehr gefreut, dass wir uns endlich mal persönlich kennengelernt haben und freue mich schon sehr auf unser Treffen bei Volmary im Sommer – dann ist hoffentlich das Wetter etwas besser *lach*.

    Ganz liebe Grüße aus dem Münsterland sendet Dir bis dahin
    Anja

  2. Hallo Stefan, dein Bericht hat mir sehr gefallen und es freut mich, dass ihr genau so viel Spaß hattet, bei der Preisverleihung wie wir vor zwei Jahren.
    Da durfte ich auch in der Leserjury dabei sein.
    Danke für die schönen Bilder
    Liebe Grüße von Heike ?

  3. Moin Stefan,
    ein sehr schöner Beitrag und klasse Fotos von Jessi. Mir hat es ebenfalls sehr viel Spaß gemacht mit euch auf Schloss Dennenlohe. Ihr wart echt ein tolles Jury-Team!
    Gruß Dieke

  4. Hallo Stefan,
    ein schöner Bericht und tolle Fotos. Das war sicher ein super Erlebnis. Und nach viel Arbeit klingt es, sich durch so einen großen Haufen an tollen Büchern zu arbeiten.
    Der Schlosspark steht schon länger auf unserer Liste, vielleicht klappt es bei uns dieses Jahr auch zur Rhododendronblüte.
    Viele Grüße, Eva

    • Stefan
      Stefan Antworten

      Hi Eva, ja der Park sieht schon im Winter toll aus – gar nicht auszudenken, wenn dort alles blüht! Sag dem Baron schöne Grüße, wenn Du hin fährst ;-)

  5. Wolfgang Kawollek Antworten

    Am Montag (7.3.), meine Frau und ich saßen gerade beim Mittagessen, teilte mir der Verlag Eugen Ulmer telefonisch mit, das „Das große Ulmer Gartenbuch“, für das ich als Autor verantwortlich zeichne, den diesjährigen Gartenbuchpreis der Leserjury MEIN SCHÖNER GARTEN erhalten hat. Was für eine Überraschung und Freude!
    Mit Schreiben vom 9.2. hatte mir der Verlag mitgeteilt, dass er „mein“ Buch eingereicht hat und wahrscheinlich in Kürze erfahren wird, welche Bücher für den Preis nominiert werden. Sobald er weiß ob mein Buch dabei ist, wollte er mich informieren und vielleicht möchte ich ja bei einer etwaigen Preisverleihung dabei sein. Sicherlich hätte ich gewollt.
    Das hat aber, wahrscheinlich wegen der Kürze der Zeit zwischen Auswahl und Preisverleihung, augenscheinlich nicht geklappt. Ich wäre gerne nach Dennenlohe gekommen.
    Trotzdem ist die Freude über den Preis groß. Die „Urkunde“ ist in der Zwischenzeit bei mir eingetroffen. Ich möchte mich bei der Leserjury und der Zeitschrift MEIN SCHÖNER GARTEN, recht herzlich dafür bedanken, das die Wahl, bei der Vielzahl der eingereichten Bücher, auf „mein“ Buch gefallen ist. Für mich hat der Preis der Leserjury besondere Bedeutung und füllt mich mit Stolz, denn hier hat die gärtnerische „Basis“ entschieden.
    Nochmals vielen Dank an alle Beteiligten. Ich wünsche uns allen für die kommende Zeit im Garten eine glückliche Hand, Sonne und Wärme, für die Pflanzenwelt in unseren Gärten aber auch nützliche Kälte und auch genügend Regen.

    Mit besten Grüßen
    Wolfgang Kawollek

    PS: Auf den Blog bin ich gestoßen, als ich nachdem ich vom dem Preis erfahren habe bei Google „Gartenbuchpreis 2016“ eingegeben habe. Übrigens eine phantastische Berichtserstattung, dadurch bekam das Ganze, insbesondere auch die Jury, für mich ein „Gesicht“.

    • Stefan
      Stefan Antworten

      Hallo Wolfgang, danke für Deinen Kommentar. Dein Buch hat verdient gewonnen! Wir hatten es alle drei auf unserer Favoritenliste. Es ist mit viel Liebe zum Detail geschrieben und ist ein ideales Nachschlagewerk für den Gärtner im Garten oder als Winterlektüre vor dem Kamin (natürlich im Ohrensessel oder wahlweise auch auf dem Bärenfell ;-) Die Zeit zwischen Leserjurysitzung und Preisverleihung war wirklich sehr kurz – nicht einmal 24 Stunden. Wäre schön gewesen, wenn Du Deinen Preis persönlich hättest entgegen nehmen können, aber Deine Kollegin hat Dich würdig vertreten. Wir mochten Dein Buch sehr und empfehlen es Gartenanfängern und auch Gartenexperten – es ist ein wunderbares Nachschlagewerk für jede Gartengelegenheit. Auch die optische Überarbeitung der 5. Auflage hat uns sehr gefallen. Viele Grüße und beste Wünsche für die 6. Auflage, die sicher bald kommen wird!

  6. Heidemarie Traut Antworten

    Hallo Stefan,
    endlich komme ich dazu Dir hier zu Deinem wunderbaren Bericht zu gratulieren. Er gefällt mir sehr. Du schreibst so frisch und ehrlich.
    Das sich der Autor, Herr Kawollek bei Dir gemeldet hat, finde ich ganz prima. Schade, dass er bei der Verleihung nicht dabei sein konnte. Dann hätten wir auch ihn persönlich kennen lernen dürfen. Seine Freude über die Auszeichung ist so deutlich spürbar, dass es auch mir wiederum Freude macht. Er hat diesen Preis wahrlich verdient, wie Du schon ausgeführt hast. Dieses Buch sollte man wirklich besitzen. Ich bin in meinem Umfeld und auch in meiner Kolumne kräftig dabei die Werbetrommel zu rühren. Wäre doch für Gartenfreunde ein richtig schönes Ostergeschenk!?!!
    LG Heidi

Einen Kommentar schreiben