Schritt für Schritt: Oxalsäurebehandlung der Bienenvölker im Winter

Warum die Bienen mit Oxalsäure behandeln?

Oxalsaeurebehandlung_Varroa Dezember 2014 Behandlung zweizargigBienen macht die Varroa-Milbe arg zu schaffen. Die Milbe bedroht das Überleben unserer Bienenvölker. Deshalb muss sie bekämpft werden – möglichst bienenverträglich.

Im Winter wendet der Imker daher die Oxalsäurebehandlung an. Diese Methode hat sich in den letzten Jahren bewährt. Dabei werden die Bienen mit einer 3,5%igen Oxalsäurelösung beträufelt. Am besten, wenn es draußen kalt ist – in etwa um die Zeit der Wintersonnenwende. Dann ist die Wahrscheinlichkeit hoch, daß die Bienen nicht mehr brüten – denn Brutfreiheit ist Vorraussetzung für das Gelingen dieser Methode.

Das ideale Wetter für die Behandlung kann man hier ermitteln: Varroawetter.de


Diese Anleitung hier habe ich mir selbst erarbeitet – wenn ihr euch unsicher seid oder auf Nummer sicher gehen möchtet, bitte ich euch, selbst weitere Recherchen anzustellen (Links am Ende des Beitrags) und euren Imkerpaten oder jemanden aus eurem Imkerverein um Hilfe zu bitten. Findet ihr einen Fehler in dieser Anleitung oder ist etwas unvollständig, bin ich über einen Hinweis in den Kommentaren sehr dankbar.


 

Anrühren der Behandlungslösung

 

Oxalsaeurebehandlung_Varroa_Dezember_2014_Anmischen_der_Saeureloesung

Man benötigt für 500ml Lösung:

  • Schutzhandschuhe und Schutzbrille
  • 17,5g Oxalsäurepulver
  • 100g Zucker
  • 500ml lauwarmes Wasser
  • Messbecher
  • Feinwaage*
  • Spatel zum Rühren
  • beschriftetes Gefäß zumEinfüllen der fertigen Lösung
  • 100ml Einweg-Spritze ohne Kanüle

ACHTUNG! Oxalsäure ist sehr giftig und kann Nierenschäden verursachen. Schutzbrille und Handschuhe tragen! Oxalsäure wird u.a. über die Haut aufgenommen. Vorsicht bei der Arbeit!

Herstellung der 3,5%-igen Säurelösung

Als erstes löst man im Meßbecher den Zucker im lauwarmen Wasser auf. Durch Rühren mit dem Spatel geht das etwas schneller. Danach schüttet man so viel von der Lösung weg, bis man 500ml im Meßbecher hat. Spätestens jetzt sollte man sich die Handschuhe überziehen und die Schutzbrille aufsetzen.

Oxalsaeurebehandlung Varroa Dezember 2014 Abwiegen

Nun wird die Oxalsäure abgemessen. Es sollten z.B. exakt 17,5 Gramm für 500ml Lösung sein, damit wir eine 3,5%-ige Oxalsäurelösung herausbekommen.

Dafür eignet sich eine digitale Feinwaage (hier bei amazon kaufen*) am besten. Schon bei geringer Überdosierung der Oxalsäure drohen Bienenverluste, deshalb unbedingt genau abwiegen!

Oxalsaeurebehandlung Varroa Dezember 2014 Mischen

Jetzt wird das Säurepulver in die Zuckerlösung gegeben. Immer erst das Wasser und dann die Säure zugeben! Alte Weisheit aus dem Chemieunterricht: „Erst das Wasser, dann die Säure – sonst geschieht das Ungeheure“ ;-)

Umrühren – fertig! Das Gefäß mit der Säurelösung wird fest verschlossen und mit einigen Lagen Zeitungspapier umwickelt, damit es möglichst nur wenig auskühlt.

Alternativ kann man sich auch fertige Oxalsäurelösung kaufen. Infos gibt’s über euren Imkerverein. Habe dazu auch dieses Dokument im Internet gefunden.

Jetzt machen wir uns auf den Weg zum Bienenstand.

Author: Stefan

Seit 2006 Schrebergärtner mit Passion und Experimentierfreude. Seit 2011 Gartenblogger. Naturnah und erdverbunden. Ohne viel Schnickschnack. Garten als Wohlfühloase und sommerliches Wohnzimmer ohne jeglichen Erfolgsdruck. Kommuniziere gerne über den Gartenzaun ;-) Besuchen Sie die Parzelle 94 auch auf Google+!

Share This Post On

2 Kommentare

  1. Danke für die vielen Tips, mache heute (erst) die OS-Behandlung an meinen vier Völkern auf Basis Deiner Anleitung, obwohl ich es schonmal gemacht habe…aber diese Seite hier ist so schön praxisnah, als ob jemand neben mir steht und es mir zeigt…fast ;-)

    Danke und herzliche Grüße,

    Katja Piek

    Kommentar absenden
    • Hi Katja, danke für das Lob ;-) Ich denke, jetzt ist ein guter Zeitpunkt für die Behandlung. Jetzt sind die Völker fast mit Garantie brutfrei. Kannst ja in den nächsten Tagen mal die Milben zählen, die runter fallen (mit der Varroawindel). Bei mir waren extrem viele nach der Oxalsäurebehandlung! Viele Grüße!

      Kommentar absenden

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.