Nach dem wunderbaren August war der September 2013 wettermäßig etwas durchwachsen. Etwas warm – viel kalt. Grrrrr. Aber man konnte ernten!

Kleingarten im August

Hier ein kleiner Rundblick in den Septembergarten. Es blühen nicht mehr so viele Pflanzen wie im August und die Vegetation scheint sich bereits auf den Winter vorzubereiten.

Trichterwinde in Rosa Blüte

Die Trichterwinden sind immer etwas spät dran, aber im September stehen sie in voller Blüte. Sehr schick.

 

Stinkwanze

Diese Stinkwanze sonnte sich auf einem Blatt.

geerntete Zwiebeln

Die Zwiebeln haben nun lange genug zum Ausreifen auf dem Beet gelegen und kommen nun in den Keller.

Fetthenne in Blüte

Auf der Fetthenne ist viel Flugbetrieb! Ihre millionen Blüten liefern viel Nektar für die Insekten. Jetzt werden die Wintervorräte angelegt!

Fetthenne mit Biene

Auch den Bienen schmeckts gut.

Studenten Tagetes gelb

Die Studenten (Tagetes) drehen nochmal voll auf und bilden kleine leuchtende Inseln und Teppiche im Garten. Bei mir stehen die Studenten mitten auf den Gemüsebeeten – ein schönes Bild! Und sie vertreiben gleichzeitig mit ihren Ausdünstungen einige Schädlinge aus den Boden und sehen dabei auch noch super aus.

Tagetes Studentenblumen innen orange aussen gelb

Die Studentenblumen gibts in tollen Farben!

Rosa Zinnien und Palisadenwolfsmilch

Auch die Zinnien fühlen sich wohl und blühen, was das Zeug hält. Mittendrin eine Palisadenwolfsmilch. Die kommen jedes Jahr neu wieder und ich lasse einige davon stehen. Sie säen sich ziemlich stark aus, aber man erkennt die Keimlinge sehr gut und kann sie entfernen.

Tomaten San Marzano überdacht im Tomatenzelt

Jetzt ist Tomaten-Erntezeit! Die San Marzano ist eine späte Tomatensorte, aber sehr ertragreich. Das Wetter war aber dieses Jahr nicht ideal für Tomaten – insgesamt zu kalt. Die Pflanzen haben im Frühling einen kleinen Kälteschock bekommen und das merkt man jetzt – anfällige Pflanzen. Jedoch keine Braunfäule – das Tomatenhaus und der damit verbundene Regenschutz scheint geholfen zu haben.

Mangold Bright Lights kurz vor der Ernte

Mangold kann man das ganze Jahr über ernten, sogar noch im darauf folgenden Jahr, bis er Blüten bildet. Schmeckt sehr gut! Entweder man kocht die Blätter oder man macht Stielmus. Man kann die Stiele sogar im Ganzen garen und wie Spargel essen.

Rosenglanzkäfer auf einer Dahlie

Ein Rosenglanzkäfer auf einer Dahlie.

Phacelia Keimlinge

Die Gründüngung (Phacelia) ist gekeimt und wird schon bald die Beete mit einer grünen Wolke bedecken.

Knollensellerie im Beet im August

Der Sellerie will dieses Jahr nicht so recht… Weiss auch nicht, warum.

Topinambur kurz vor der Blüte

Die riesigen Pflanzen hier sind Topinambur! Eine Süßkartoffel, die sehr lecker sein soll – habe sie jedoch noch nie probiert…

Weg mit Rasengitterplatten und Thymian Quendel

Hier mein Weg. Rechts und links sieht man die großen Thymian-Büsche.

Trichterwinde Blüte in Rosa

Nochmal eine Blüte der Trichterwinde. Sie wächst neben der Kletterrose.

Chili Naga Bhut Jolokia Erntereif

Jetzt sind die Naga Bhut Jolokia-Chili erntereif!

Tomaten Paprika Chili Zinnien Ernte im August

Große Ernte im Garten – Tomaten, Paprika, Chili, Bohnen, Ringelblumen (für Salbe) und viele Blumen.

Rosmarin umpflanzen

Der Rosmarin zieht ins Gewächshaus um, damit er gut über den Winter kommt.

Wespenspinne im Netz im August 2013

Eine Wespenspinne liegt im Buchsbaumstrauch auf der Lauer nach fetter Beute.

Zierapfel Malus Evereste Früchte

Und auch am Zierapfel reifen die kleinen Früchtchen heran.

Malvenblüte in Pink

Die Malve hatte ich sehr spät ausgesät – jetzt endlich blühen sie.

Reisetomate Frucht

So sieht eine Reisetomate aus! Man kann die einzelnen kleinen Tomaten von der großen Frucht abbrechen, ohne die anderen zu beschädigen – ideal also für Reisen ;-)

Herbstzeitlose Blüten

Davor muss man sich in Acht nehmen. Sieht zwar sehr schön aus, ist aber tödlich giftig: Die Herbstzeitlose. Man kann sie übrigens leicht von Herbst-Krokussen unterscheiden. Die Krokusse haben 3, die Herbstzeitlose hat 6 Staubfäden! Im Frühling kommt erst das Laub der Herbstzeitlosen zum Vorschein und es ähnelt zu allem Unglück auch noch dem Bärlauch. Also bitte auf den Beeten, wo Herbstzeitlose stehen, keinen Bärlauch ernten ;-)

Cosmea Blüte in Pink mit Hummel

Die Kosmeen sind noch eine willkommene Nektarbar für die Inskten, die jetzt noch unterwegs sind und Wintervorräte anlegen.

Cosmea Blüte in Pink mit Biene

Soviel zum Monat September 2013. War im Blog sehr faul, hatte in diesem Monat nur 2 Artikel verfasst. Hier gehts zum Blogarchiv.

Auf meiner Facebookseite war jedoch mehr Neues aus dem Septembergarten zu sehen. Bist Du schon Fan? ;-) Klick hier, um zur Parzelle94-Facebookseite zu gelangen. Dort bist du immer informiert mit kleinen Meldungen und aktuellen Fotos direkt live aus dem Garten!

Hier gehts direkt zum nächsten Teil des Rückblicks: Oktober-November-Dezember 2013.

 

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Verweise sind sogenannte Provisions-Links. Wenn du auf so einen Verweislink klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von deinem Einkauf eine Provision. Für dich verändert sich der Preis natürlich nicht. Bitte beachte, dass es sich bei dieser Website nicht um einen Online-Shop handelt. Du kannst über diese Seite keine Kaufverträge über die dargestellten Artikel abschließen und auch keine persönliche Beratung hierzu in Anspruch nehmen. Über diese Seite wirst Du zu den entsprechenden Verkäufern bzw. deren Online-Shops weitergeleitet. Kaufverträge kannst Du erst in dem jeweiligen Online-Shop mit dem jeweiligen Verkäufer abschließen.
Avatar
Autor

Seit 2006 Kleingärtner mit Passion und Experimentierfreude. Seit 2011 Gartenblogger. Naturnah und erdverbunden. Ohne viel Schnickschnack. Garten als Wohlfühloase und sommerliches Wohnzimmer ohne jeglichen Erfolgsdruck. Kommuniziere gerne über den Gartenzaun - besuche mich auf Instagram und Facebook! Mehr über mich

Einen Kommentar schreiben