Bienen Fütterung Futterbehälter

Es ist Spätsommer und alle wichtigen Trachtpflanzen sind verblüht – es gibt nur noch wenig zu fressen für die Bienen… da muss man nachhelfen, denn jetzt werden die wichtigen Winterbienen geboren, die gute Pflege brauchen – sie müssen ja das gesamte Bienenvolk gut über den Winter bringen! Zu diesem Zweck wird zugefüttert. Ich mache das mit Zuckerwasser. Das steht in einer leeren Zarge direkt über dem Bienenvolk. Ich benutze dafür eine Holzkiste, in der ganz viele Weinkorken schwimmen – damit die Bienen beim Trinken nicht ERtrinken ;-) Klappt super, den Bienen gefällts und die Futterbehälter sind immer ruckzuck leer. Auf dem Foto sieht man das Riesenvolk bei der Fütterung. Sind zwar nur wenige Bienen dran, aber das täuscht – die haben großen Durst!

Mein anderes Volk – die Supermarktbienen – werden leider immer weniger und lethargischer. Gestern habe ich bei diesem Volk Zuckerwasser nachgefüllt und es waren nur sehr wenige Bienen drin, soweit man das beurteilen konnte. Habe keine Waben rausgezogen, die sollen sich erstmal in aller Ruhe an die neue Königin gewöhnen… Aber wenn das so weitergeht mit dem Bienenschwund, kümmert sich keiner mehr um die junge Brut… Sofern es junge Brut im Volk überhaupt gibt – das weiß ich auch noch nicht. Ich glaube, dieses Volk muss ich jetzt sich selbst überlassen und erst im nächsten Frühling wird man sehen, was damit passiert ist. Machen kann man da momentan leider nur sehr wenig. Es sind alte Bienen im Volk, deren Haltbarkeitsdatum so langsam aber sicher ablaufen wird… Hoffentlich schlüpft die Brut eher! Am 5. August habe ich die neue Königin zugesetzt und am 8. August war der Futterteigverschluss des Zusetzkäfigs ausgefressen. Ab diesem Tag war die Königin also frei und konnte theoretisch sofort mit dem Eierlegen beginnen. Wie man weiß, braucht eine Arbeiterbiene 21 Tage vom Ei bis zum fertigen Insekt. Also wenn die Königin am 8. August Eier gelegt hat, schlüpfen die neuen Arbeiterinnen frühestens am 29. August. Das ist echt noch lange hin! Von heute ab noch 14 Tage! Hoffentlich halten die Altbienen noch ein Weilchen durch. Zuckerwasser hat das Volk angenommen und eingelagert – vielleicht besteht ja doch noch Hoffnung.

Honig Biene Eier Stifte

Das 2. Volk, der Riesenschwarm, von dem ich vor 2 Wochen Honig ernten konnte, nimmt das Futter ebenfalls wunderbar an. Ich habe bis heute 9 Liter Zuckerwasser zugefüttert (ca. 1 Kilo Zucker pro Liter Wasser). Das ist immer ruckzuck leergeschleckt. Die Bienen sehen auch etwas vitaler aus als das Supermarktbienenvolk – am Flugloch ist weitaus mehr Betrieb und die Bienen, die hereinfliegen, haben ab und zu auch dicke Pollenhöschen an – ein Zeichen dafür, das junge Brut gefüttert wird! Am 10.8. hatte ich in diesem Volk frische Eier gefunden – 1 bis 3 Tage alt. Das heißt, das in 18-21 Tagen ab dem Datum, also vom 28. bis 31. August die ersten Arbeiterinnen schlüpfen müssten… Warten wir es mal ab ;-)

Auf dem Foto kann man die frisch gelegten Eier gut erkennen – sie liegen genau mittig am Boden der Zelle. Das schafft nur eine Königin. Sie hat ein langes Hinterteil, mit dem sie bis runter kommt. In jeder Zelle ist auch nur 1 Ei drin – genau so wie es sein soll.

Als nächstes wird aus dem Ei eine kleine Larve, die schön rund am Boden der Zelle liegt und lecker Futtersaft schleckt, den die Arbeiterinnen bringen. Danach wird aus der Larve eine Streckmade und wenn es soweit ist, machen die Arbeiterinnen einen Wachsdeckel über die Zelle und die Made spinnt sich in ein dünnes Häutchen ein. Dann beginnt die Metamorphose vom weißen Würmchen zur fertigen Biene. Fasziniiiiiiiiiierend!

Ich halte euch auf dem Laufenden! Auch wenn es momentan nur etwas viel Bienentheorie zu berichten gibt – bald folgt ein Beitrag aus dem Spätsommergarten!

 

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Verweise sind sogenannte Provisions-Links. Wenn du auf so einen Verweislink klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von deinem Einkauf eine Provision. Für dich verändert sich der Preis natürlich nicht. Bitte beachte, dass es sich bei dieser Website nicht um einen Online-Shop handelt. Du kannst über diese Seite keine Kaufverträge über die dargestellten Artikel abschließen und auch keine persönliche Beratung hierzu in Anspruch nehmen. Über diese Seite wirst Du zu den entsprechenden Verkäufern bzw. deren Online-Shops weitergeleitet. Kaufverträge kannst Du erst in dem jeweiligen Online-Shop mit dem jeweiligen Verkäufer abschließen.
Avatar
Autor

Seit 2006 Kleingärtner mit Passion und Experimentierfreude. Seit 2011 Gartenblogger. Naturnah und erdverbunden. Ohne viel Schnickschnack. Garten als Wohlfühloase und sommerliches Wohnzimmer ohne jeglichen Erfolgsdruck. Kommuniziere gerne über den Gartenzaun - besuche mich auf Instagram und Facebook! Mehr über mich

3 Kommentare

    • Stefan
      Stefan

      Dankeschön! Heute oder morgen wird der Honig abgefüllt!

  1. Avatar

    bei mir im Garten trinken die Bienen von einer Poolplane, auf der sich Wasser und Blütenstaub angesammelt hat.

Einen Kommentar schreiben