Erste Tomatenernte 2013 - San Marzano und Malinowski

Gestern konnte ich die ersten vollreifen Tomaten ernten! Die länglichen Tomaten auf dem Bild sind von der Sorte „San Marzano“ und die runde Tomate ist eine „Malinowski“. Beide Sorten sind wirklich sehr lecker und aromatisch – meine Favoriten. Hatte dieses Jahr deshalb gar keine anderen Sorten im Garten angebaut. Der Paprika ist von der Sorte „California Wonder“. Den ernte ich schon seit ca. 4 Wochen. Hatte die Pflanzen ja im Frühjahr schon zeitig herangezogen und deshalb wahrscheinlich die frühe Ernte (im Gewächshaus).

Erstaunlicherweise hängen an den Tomatenpflanzen im Gewächshaus nichtmal halb so viele Tomaten dran wie im Freiland… Ich tippe darauf, das es im Gewächshaus weniger bestäubende Insekten gibt. Hatte jedoch immer die Gewächshaustüre offen… wer weiß. Jedenfalls hängen im Freiland traubenweise Tomaten dran und im Gewächshaus ab und zu mal eine. Sehr eigenartig…

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Verweise sind sogenannte Provisions-Links. Wenn du auf so einen Verweislink klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von deinem Einkauf eine Provision. Für dich verändert sich der Preis natürlich nicht. Bitte beachte, dass es sich bei dieser Website nicht um einen Online-Shop handelt. Du kannst über diese Seite keine Kaufverträge über die dargestellten Artikel abschließen und auch keine persönliche Beratung hierzu in Anspruch nehmen. Über diese Seite wirst Du zu den entsprechenden Verkäufern bzw. deren Online-Shops weitergeleitet. Kaufverträge kannst Du erst in dem jeweiligen Online-Shop mit dem jeweiligen Verkäufer abschließen.
Avatar
Autor

Seit 2006 Kleingärtner mit Passion und Experimentierfreude. Seit 2011 Gartenblogger. Naturnah und erdverbunden. Ohne viel Schnickschnack. Garten als Wohlfühloase und sommerliches Wohnzimmer ohne jeglichen Erfolgsdruck. Kommuniziere gerne über den Gartenzaun - besuche mich auf Instagram und Facebook! Mehr über mich

3 Kommentare

  1. Avatar

    Falls es an den Insekten lag muss es nicht eigenartig sein.
    Durch die Türe kommen wahrscheinlich wessentlich weniger rein.
    Die Türe macht vielleicht 10% vom Umfang des Gewächshauses.
    Manche Insekten fliegen vielleicht etwas an der Wand entlang und dann hinein, so das es auf jeden Fall mindestens 5mal weniger Fluginsekten sind.

    Denke noch an die Kompostbilder, hatte schon etwas vorbereitet aber es kam dann ein Bluescreen. Vor kurzem hatten die Gehilfen beim, Rasenmähen den Grasschnitt in den Kompost getann und am nächsten Tag hatte es drinnen rund 60 Grad, da die „Tonnen“ dann super voll waren habe ich einen Teil anderstweitig entsorgen lassen. Einerseits schade, aber es fehlt sonst die Zeit um zu verhindern das der ganze Kompost nicht schlecht wird. Hir mitten im Winter mit Nachts 13 Grad wachsen die wildgekommenen Tomaten gut, hoffentlich werden die nicht wieder schnell krank (welkes Laub und Tomaten unten schwarz). viele Grüsse.

  2. Avatar

    Hallo,

    ich denke Tomaten bestäuben sich selbst, ich habe gelesen das man die Rispen ab und zu immer wieder mal vorsichtig schütteln soll. Bei mir im Gewächshaus habe ich auch schöne Tomaten dran habe einige von der Sorte Harzfeuer geerntet :) Aber meine San Marzano Tomaten sind noch gün die brauchen noch :( Im Freiland wollen sie leider noch nicht rot werden :( Wie machst du das Stefan das bei dir im Freiland die Tomaten schon so schön sind
    Hast du den Paprika auch im Freiland stehen wenn du schon 4 Wochen lang erntest ?

    LG

    • Stefan
      Stefan

      Die Tomaten im Freiland wachsen schon sehr lange. Hatte früh im Jahr mit der Anzucht begonnen. Sie sehen auch alle mittlerweile sehr kräftig aus und es hängen wirklich viele Tomaten dran. Einige sind schon reif ;-) Der Paprika steht natürlich im Gewächshaus. Draußen wird das nix in meinen Breiten. Kann die Sorte California Wonder nur empfehlen. Wächst gut und schmeckt auch Grün fantastisch! Habe noch eine andere Sorte, die ich dieses Jahr zum ersten Mal probiert habe, und die ich sehr empfehlen kann: Lombardo. Sieht aus wie Chili, ist aber Gemüsepaprika! Nicht scharf! Hoher Ertrag, ständig neue Blüten und Früchte. Vielleicht hast du nächstes Jahr dafür ein Plätzchen frei ;-) Die Paprika und die Tomaten bekommen bei mir wöchentlich (wenn ich es nicht vergesse) eine Düngung mit verdünnter Brennesseljauche und manchmal singe ich ihnen ein Lied vor ;-) Kleiner Spaß. Schick doch mal ein Foto von deinen Tomaten-Erfolgen – gerne auch per Facebook! Freu mich! Viele Grüße in deinen Sommergarten!

Einen Kommentar schreiben