image

20 Liter Regen seit gestern Mittag – da müsste man sonst 2 Gießkannen Wasser pro Quadratmeter schleppen…
Der Garten sieht aus wie eine grüne Wüste ;-) Das Unkraut wächst – aber zwischendrin auch das Gemüse! Das ist schonmal nicht schlecht. Die Unterscheidung fällt zwar schwer zwischen Gemüse und Wildkraut, aber sobald die Sonne wieder scheint, wird gehäckelt! Salat steht super, die Roten Bete legen los, der Mangold ist gut gekeimt, die Erbsen sehen dieses Jahr super aus, die Schnecken feiern jeden Tag aufs Neue ein Fest. Wird Zeit, das der Gärtner wieder in den Garten zurückkehrt!

kalifornischer Mohn

Das sind die Knospen des Kalifornischen Mohns. Er hat sich letztes Jahr selbst ausgesät und ist wiedergekommen! Ganz ohne mein Zutun. Er hat wunderschöne Blüten und darf sich gerne in meinem Staudenbeet ansiedeln.

Staudengarten im Juni

Das ist das Staudenbeet. Schön bunt – und naß. Ich mag das so schön durcheinander. Die Margeritten blühen, die Akeleien auch. Die Pfingstrose hat grosse Knospen, aber sie lässt sich noch Zeit. Der im Frühling eingesetzte Zierapfel scheint auch gut eingewachsen zu sein. Die neulich ausgepflanzten Stauden hatten ideales Wetter zum Einwachsen und stehen entsprechend gut im Saft. Die Lilien produzieren fleißig Knospen und die Prachtstauden rüsten sich momentan, in die Höhe zu wachsen, damit im Herbst die Blütenstände über allen anderen Blumen leuchten können.

image

Das ist mein Weg. Die Rasengitterplatten sind schön bewachsen mit Kamille, Thymian und Hornveilchen. Wunderschön. Rechts daneben die Blumenrabatte. Dort muss ich nochmal durchgreifen. Hatte frisch Rosen gepflanzt sowie Storchschnabel  als Unterpflanzung – und der ist irgendwie schneller als die Rosen ;-) Die Rosen sind noch ganz klein und der Storchschnabel ganz groß. Das soll sich im 2. und 3. Jahr jedoch ändern – die Rosen werden ja mindestens 1m hoch. Da wird der Storchschnabel seiner Funktion als Unterpflanzung gerecht.

Gemüsegarten im Juni 2013

Das Gemüsebeet. 50% Unkraut und 50% Gemüse. Man konnte ja in der letzten Zeit nix machen… Regen, Regen, Regen. Das Blumenbeet sieht fantastisch aus. Alles wächst – Mandelröschen, Kapuzinerkresse, Zinien und Löwenmäulchen – super. Salat steht gut im Beet, auch der Kohlrabi. Der Pflücksalat wird so langsam pflückbar. Der ausgesäte Kohlrabi ist immer noch nicht gekeimt – ich weiß nicht, was da los ist. Die Schwarzwurzeln wachsen fantastisch! Die Roten Bete, wie schon gesagt, wachsen auch gut. Bei den Steckzwiebeln habe ich völlig vergessen, nachzusehen ;-) Aber ich glaube, auch dort ist alles okay. Die Kartoffeln gucken aus der Erde – werde bei nächster Gelegenheit anhäufeln, um den Ertrag zu steigern. Bald ist die erste Düngung mit Brennesselbrühe dran!

kranke Salatgurke im Gewächshaus

So sieht meine Salatgurke im Gewächshaus aus. Ein Elend. Glaube, ich werde keine Gurken mehr anpflanzen. Bringt nix bei mir.

Spornblume

Die Spornblume rüstet sich zur Blüte. Eine wunderschöne Beetstaude – samt sich jedoch extremst aus. Da muss man vorsichtig sein, und die Samenstände rechtzeitig entfernen.

Tomaten San Marzano und Malinowski im Juni 2013

Die Tomaten sind immer noch unter Vlies – der kommt jedoch nach dem Regen ab. Die Tomaten sehen noch gut aus, wobei die Pflanzen im Gewächshaus kräftiger aussehen und auch schon mehr Blüten angesetzt haben.

Ich warte erstmal auf besseres Wetter und dann wird ein ordentlicher Garteneinsatz gemacht.

 

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Verweise sind sogenannte Provisions-Links. Wenn du auf so einen Verweislink klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von deinem Einkauf eine Provision. Für dich verändert sich der Preis natürlich nicht. Bitte beachte, dass es sich bei dieser Website nicht um einen Online-Shop handelt. Du kannst über diese Seite keine Kaufverträge über die dargestellten Artikel abschließen und auch keine persönliche Beratung hierzu in Anspruch nehmen. Über diese Seite wirst Du zu den entsprechenden Verkäufern bzw. deren Online-Shops weitergeleitet. Kaufverträge kannst Du erst in dem jeweiligen Online-Shop mit dem jeweiligen Verkäufer abschließen.
Avatar
Autor

Seit 2006 Kleingärtner mit Passion und Experimentierfreude. Seit 2011 Gartenblogger. Naturnah und erdverbunden. Ohne viel Schnickschnack. Garten als Wohlfühloase und sommerliches Wohnzimmer ohne jeglichen Erfolgsdruck. Kommuniziere gerne über den Gartenzaun - besuche mich auf Instagram und Facebook! Mehr über mich

Einen Kommentar schreiben