Immer wieder wollte ich etwas Neues posten – aber es gibt einfach nicht viel.

Im Garten passiert wenig. Hier und da wächst etwas, die eine oder andere Staude beginnt zu wachsen, aber sonst passiert wirklich nicht viel. Es scheint so, als ob nach den warmen Tagen im März jetzt ein wenig Ruhe eingekehrt ist. Die Ruhe vor dem Sturm? ;-)

Habe im Staudenbeet Granit-Trittsteine verlegt (sieht sehr natürlich aus und man kann ohne etwas zu zertreten durchs Staudenbeet von Stein zu Stein hüpfen), ein tolles Waschbecken zum Händewaschen besorgt und etwas Unkraut gezupft. Die Rosen treiben rasch und bilden in beeindruckender Geschwindigkeit Blätter aus dicken Knospen. Mäßig Tulpen stehen kurz vor der Blüte. Die letztes Jahr gesteckten Narzissen kommen nicht so richtig in Fahrt. Viele Blätter und wenig Blüten. Vielleicht kommen die noch nach. Insgesamt habe ich den Eindruck, das ich letztes Jahr im Herbst viel mehr Blumenzwiebeln gesteckt habe, als gekeimt sind. Die Ranunkeln, auf die ich mich so gefreut hatte, sind gar nichts geworden. Aber vielleicht kommen sie noch raus – aber wenn die im Mai blühen wollen, müssen die sich sehr beeilen ;-) Ich denke aber, das die Ranunkeln erfroren sind. Schwierige Pflanzen…

Im Gewächshaus wächst alles sehr schön. Die kalten Nächte werden bei starken Minusgraden mit der Petroleumlampe eingeheizt. Über den Zwiebeln draußen habe ich noch das Vlies liegen, das wird auch bis Mitte nächste Woche so bleiben – es soll wieder frieren.

Als Nächstes kommt die Unkrautbekämpfung im Rasen dran – alles immer noch voller Löwenzahn. Wenn ich in 2 Wochen aus dem Urlaub komme, können hoffentlich schon die ersten Kletterpflanzen raus in den Garten. 2 Passionsblumen warten auf ihr Auspflanzen und Glockenrebe und Trichterwinde stehen schon bereit. Diese Pflanzen habe ich im Büro vorgezogen und sie haben schon eine stattliche Größe erreicht! Die Schönranke, die ich ebenfalls vorgezogen habe, ist noch nicht so kräftig, aber die hat auch noch etwas Zeit bis zum Auspflanzen.

Ansonsten heißt es jetzt abwarten, Knospen knacken hören – die Blätterexplosion in der Natur steht kurz bevor! Lasst uns den Beginn der Vegetationsperiode feiern!

Ich Wünsche allen meinen Lesern und Leserinnen ein frohes Osterfest 2012!

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Verweise sind sogenannte Provisions-Links. Wenn du auf so einen Verweislink klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von deinem Einkauf eine Provision. Für dich verändert sich der Preis natürlich nicht. Bitte beachte, dass es sich bei dieser Website nicht um einen Online-Shop handelt. Du kannst über diese Seite keine Kaufverträge über die dargestellten Artikel abschließen und auch keine persönliche Beratung hierzu in Anspruch nehmen. Über diese Seite wirst Du zu den entsprechenden Verkäufern bzw. deren Online-Shops weitergeleitet. Kaufverträge kannst Du erst in dem jeweiligen Online-Shop mit dem jeweiligen Verkäufer abschließen.
Avatar
Autor

Seit 2006 Kleingärtner mit Passion und Experimentierfreude. Seit 2011 Gartenblogger. Naturnah und erdverbunden. Ohne viel Schnickschnack. Garten als Wohlfühloase und sommerliches Wohnzimmer ohne jeglichen Erfolgsdruck. Kommuniziere gerne über den Gartenzaun - besuche mich auf Instagram und Facebook! Mehr über mich

Einen Kommentar schreiben