[box type=“info“]anbeeten.de hat leider seinen Betrieb eingestellt und ist nicht mehr erreichbar.[/box]

 

anbeeten.de war ein Webservice, der es auf einfache Art und Weise ermöglicht hat, Beetpläne online zu erstellen. Man gab einfach sein Lieblingsgemüse und den Grundriss der eigenen Beete und auf Knopfdruck hat anbeeten.de fertige Beetpläne erstellt, die sogar Kriterien wie Mischkultur und Fruchtfolge beachteten. Ein fantastischer Service – leider nun nicht mehr.

anbeeten.de hat seinen Betrieb eingestellt, was sehr schade ist.

Meine Leserin Sarah hat bei Facebook folgende Nachricht der ehemaligen Anbeeten-Betreiber gefunden:

„Liebe Freundinnen und Freunde von anbeeten! Wie im Dezember angekündigt, sind wir vor einigen Tagen vom Netz gegangen. Wir danken herzlich für euer Interesse und eure Unterstützung – und besonders für mehrere Angebote zur Rettung des Projekts in letzter Zeit! Sie alle scheitern an denselben Schwierigkeiten, die uns zum Aufgeben bewogen haben. anbeeten hätte ein viel besseres Team gebraucht, als wir es je gewesen sind. Wir wünschen euch allen viel Erfolg und Freude auf euren kleinen und großen Äckern!“

Leider habe ich bei meiner kurzen Recherche kein vergleichbares Angebot finden können. Falls Du einen online Beetplaner entdecken solltest, wäre ich über einen kurzen Hinweis in den Kommentaren sehr dankbar.

Gerade die Beetplanung unter Einhaltung der Fruchtfolge und Mischkultur stellt Gärtner – Anfänger und Profis – immer wieder vor Probleme. Ein Onlineservice, der diese Aufgabe vollautomatisch übernimmt, ist da eine riesengroße Hilfe. anbeeten.de war quasi eine „Eierlegende Wollmilchsau“. Nicht nur die Fruchtfolge und Mischkultur wurden beachtet, sogar Beetformen und empfohlene Pflanzabstände wurden berücksichtigt. Wenn eine Kultur den Erntezeitpunkt überschritten hatte, dann hat anbeeten.de automatisch eine Folgekultur eingeplant, so daß man auch effizient seine Beetfläche über das gesamte Jahr hindurch nutzen konnte und immer etwas Gemüse zum Ernten auf den Beeten wuchs.

Ich persönlich bin wirklich etwas traurig, daß es anbeeten.de nicht mehr gibt. Vielleicht findet sich jemand mit Liebe zum Gärtnern, der das Projekt wieder beleben kann.

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Verweise sind sogenannte Provisions-Links. Wenn du auf so einen Verweislink klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von deinem Einkauf eine Provision. Für dich verändert sich der Preis natürlich nicht.
Autor

Seit 2006 Kleingärtner mit Passion und Experimentierfreude. Seit 2011 Gartenblogger. Naturnah und erdverbunden. Ohne viel Schnickschnack. Garten als Wohlfühloase und sommerliches Wohnzimmer ohne jeglichen Erfolgsdruck. Kommuniziere gerne über den Gartenzaun - besuche mich auf Instagram und Facebook! Mehr über mich

16 Kommentare

  1. Bin grad am Stöbern in Deinem Blog und absolut begeistert, lieber Stefan! Und der Tipp hier ist Gold wert – danke! Hätte ich die Site vor rund 7 Jahren schon gekannt (falls es sie da überhaupt schon gab), wäre mir meine Beetplanung sicherlich leichter gefallen. Mal ganz abgesehen von dem Fakt, dass alles besser aufeinander und auf die Bedürfnisse der einzelnen Pflanzen abgestimmt gewesen wäre… ;-) Also nochmal: lieben Dank für den Tipp!

  2. Als Neuling im Garten und des Gemüseanbaus werde ich das „anbeeten“ mal testen. Danke für den Hinweis darauf.

    Oli

    • Stefan
      Stefan Antworten

      Anbeeten ist wirklich sehr zu empfehlen. Habe es jedoch noch kein Jahr geschafft, mich an den Anbauplan zu halten, es kam immer was dazwischen ;-) Aber viel Erfolg! Berichte doch mal hier von Deiner Meinung zu anbeeten.de und obs Dir weiter geholfen hat. Viele Grüße!

    • Stefan
      Stefan Antworten

      Tatsache, die Seite scheint momentan nicht erreichbar zu sein. Danke für den Hinweis!

      • ich bekomme sowohl beim Aufruf von anbeeten.de als auch anbeeten.de/app immer nur die Fehlermeldung 403 „Forbidden“ zu Gesicht. Scheint wohl vom Netz genommen worden zu sein… Mal sehn ob das noch länger anhält…
        Was ich vermisse ist ne grobe Abfrage der Bodeneigenschaften, insb. ob trocken bzw grundwasserfern oder grundwassernah/staunass (gibts hier bei uns in der Region beides nah bei einander und viele Schrebergärten liegen hier auf (an)moorigen Standorten, bei denen nicht alle Kräuter und Gemüse Jippi schreien…

        • gerade auf der facebook seite von anbeeten folgenden beitrag von anfang ebruar diesen jahres gefunden:

          „Liebe Freundinnen und Freunde von anbeeten! Wie im Dezember angekündigt, sind wir vor einigen Tagen vom Netz gegangen. Wir danken herzlich für euer Interesse und eure Unterstützung – und besonders für mehrere Angebote zur Rettung des Projekts in letzter Zeit! Sie alle scheitern an denselben Schwierigkeiten, die uns zum Aufgeben bewogen haben. anbeeten hätte ein viel besseres Team gebraucht, als wir es je gewesen sind. Wir wünschen euch allen viel Erfolg und Freude auf euren kleinen und großen Äckern!“

          anbeeten.de ist also leider passé…

          • Stefan
            Stefan

            Hi Sarah, danke für Deinen Hinweis und Deine Recherche auf Facebook. Es ist echt schade um anbeeten.de – ich habe diese Seite echt gemocht, sie war supernützlich für die Beetplanung! Ich habe den Artikel überarbeitet. Danke und viele Grüße! Stefan

          • Hallo Stefan,

            ja ich bin auch sehr traurig – werde mit den beiden dieser Tage Kontakt aufnehmen, vielleicht ergibt sich dabei ja ein Weg, zumindest das Rad nicht nochmal von Grund auf komplett neu zusammenbauen zu müssen… Drück mir die Daumen!

    • Also, der bisherige Betreiber hat mir geantwortet und grünes Licht gegeben! Jippiii freuhops!
      Hab darum gerade eben nen befreundeten Web-Programmierer angefragt, ob er sich den techn. Part zutrauen würde –
      und ich wette er sagt ja.
      Und dann wird in die Hände gespuckt!

      Halte euch auf dem Laufenden!

      Liebe Grüße,

      Sarah

      • Stefan
        Stefan Antworten

        Das ist ja supercool! Ich würde es total gut finden, wenn anbeeten wieder auf die Beine kommt. Wenn Du Hilfe brauchst, sag bescheid! Ich würde das gerne unterstützen. Mach ja schliesslich schon jahrelang Werbung hier im Blog für diesen tollen Service ;-) Viele Grüße!

        • Hallo Sarah,

          ich wollte nur mal fragen, was aus dem Wiederbelebungsversuch geworden ist?

          Liebe Grüße, Jens

      • Hallo Sarah
        Oder auch an alle anderen die mehr wissen.
        Gibt es Neuigkeiten bei den Wiederbelebungsversuchen?
        Vor einiger Zeit wollte ich ein ähnliches Projekt auf die Beine stellen, was dann aber u.a. an der Finanzierung gescheitert ist.
        Vielleicht braucht ihr ja noch Hilfe?

        Liebe Grüsse
        Christoph

  3. Hallo Stefan und Sarah,

    ich bin gerade auf diesen Blog gestoßen, weil ich das mit Anbeeten schon seit Anfang des Jahres nicht glauben mag.

    Immer wieder durchsuche ich das Internet bezüglich anbeeten mit der hoffnung das dieses Projekt wieder zum leben erweckt wird…

    @Sarah Mir hatte leider niemand auf der Webseite geantwortet.
    Haben die entwickler dir das Projekt zur verfügung gestellt?

    Es wäre eine super sache wenn du diese Daten bei Git Hub hoch laden würdest und Sie der Welt zur verfügung stellst!

  4. Es gibt jetzt eine ähnliche Seite:

    http://www.gp24.net

    Sie berücksichtigt auch gute und schlechte Nachbarschaften und die Fruchtfolge. Es wird ein Garetnkalender geführt, der sogar per Mail an Aussaat und Ernte erinnert.

    Nicht schlecht aus meiner Sicht.

    • Stefan
      Stefan Antworten

      Hey Bernd, danke für den Tipp – ich sehe mir die Seite mal an. Viele Grüße!

Einen Kommentar schreiben