3. Saatguttauschbörse in Bautzen vom VEN e.V.

10. Februar 2014 um 21:30

DSCF1944

Saatgut tauschen fetzt! Man kann so neue Sorten entdecken und sich gemeinschaftlich mit anderen Gärtnern auf die kommende Saison freuen! Entsprechend fieberte ich dem Termin der nächsten Saatguttauschbörse entgegen. Das ist immer ein wunderbarer  Startschuss ins neue Gartenjahr. Der Sinn einer solchen Tauschbörse ist es, regionale erhaltenswerte Pflanzen-Sorten zu bewahren und weiter zu vermehren. Saatgut aus unserer Region ist gut an unsere klimatischen Verhältnisse und Bodenvorraussetzungen angepasst. Die Pflanzen werden resistenter gegen Krankheiten und schmecken aromatischer und reichhaltiger und vererben ihre Angepasstheit an die nächste Generation – deshalb sollte man als Gärtner selbst Saatgut von den besten Pflanzen mit den schönsten Früchten sammeln um so die Qualität seiner eigenen Gartenpflanzen von Jahr zu Jahr zu erhöhen.

Blumen Ende August und etwas Gemüse

30. August 2013 um 23:16

Im August blühen noch Blumen im Garten – wenn auch nicht mehr viele. Habe mal einige Schnappschüsse gemacht von den Blumen, die mir momentan besonders gut gefallen.
Rose Westerland im August 2. Standjahr

Erste Tomatenernte 2013 – San Marzano und Malinowski

30. Juli 2013 um 09:19

Erste Tomatenernte 2013 - San Marzano und Malinowski

Gestern konnte ich die ersten vollreifen Tomaten ernten! Die länglichen Tomaten auf dem Bild sind von der Sorte “San Marzano” und die runde Tomate ist eine “Malinowski”. Beide Sorten sind wirklich sehr lecker und aromatisch – meine Favoriten. Hatte dieses Jahr deshalb gar keine anderen Sorten im Garten angebaut. Der Paprika ist von der Sorte “California Wonder”. Den ernte ich schon seit ca. 4 Wochen. Hatte die Pflanzen ja im Frühjahr schon zeitig herangezogen und deshalb wahrscheinlich die frühe Ernte (im Gewächshaus).

Erstaunlicherweise hängen an den Tomatenpflanzen im Gewächshaus nichtmal halb so viele Tomaten dran wie im Freiland… Ich tippe darauf, das es im Gewächshaus weniger bestäubende Insekten gibt. Hatte jedoch immer die Gewächshaustüre offen… wer weiß. Jedenfalls hängen im Freiland traubenweise Tomaten dran und im Gewächshaus ab und zu mal eine. Sehr eigenartig…

Garten Anfang Juni – Dauerregen

2. Juni 2013 um 15:59

image

20 Liter Regen seit gestern Mittag – da müsste man sonst 2 Gießkannen Wasser pro Quadratmeter schleppen…
Der Garten sieht aus wie eine grüne Wüste ;-) Das Unkraut wächst – aber zwischendrin auch das Gemüse! Das ist schonmal nicht schlecht. Die Unterscheidung fällt zwar schwer zwischen Gemüse und Wildkraut, aber sobald die Sonne wieder scheint, wird gehäckelt! Salat steht super, die Roten Bete legen los, der Mangold ist gut gekeimt, die Erbsen sehen dieses Jahr super aus, die Schnecken feiern jeden Tag aufs Neue ein Fest. Wird Zeit, das der Gärtner wieder in den Garten zurückkehrt!

Neues aus dem Septembergarten

15. September 2012 um 15:02

Der September ist der Erntemonat im Jahr. Früchte sind reif, Beete werden leer, Blätter werden langsam bunt. Die Saison neigt sich dem Ende entgegen, nicht jedoch ohne nochmal ein Feuerwerk zu starten.

Die Tomaten sehen noch recht ansehnlich aus und reifen. Diese hier im Gewächshaus.
Selbstbezogene Tomaten schmecken wirklich erstaunlich gut. Wer es noch nicht versucht hat und nur Supermarkt-Tomaten kennt, sollte einmal selbst versuchen, Tomaten anzubauen und vollreif zu ernten. Ein Genuss!

reife rote Tomaten im Gewächshaus im September

Zinnien stehen immer noch